u14.2 der BG Duisburg mit überzeugendem Heimsieg gegen MTG Horst

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Dass sich bei der u14.2 seit Anfang September etwas entwickelt, das konnte man beim 77:52 Heimsieg gegen MTG Horst deutlich erkennen. In der Defensive wirde immer besser gearbeitet, werden die generischen Angreifer enger gedeckt; und in der Offensive wird immer mehr Körbe durch mannschaftliches Zusammenspiel erzielt.

Durch das nach zwei Siegen aus den letzten drei spielen gesteigerte Selbstvertrauen behielten die Duisburger in der Anfangsphase die Ruhe und ließen sih auch nicht durch einen 4:6-Rücktand nach sechs Minuten aus der Ruhe bringen. Die von den Gästen genommene Auszieet nutze man, um sich besser auf das unorthodoxe Verhalten der Esener einzustellen und übernahm nach und nach die Kontrolle über das Spiel. Mit einer 13:8-Führung ging es dann in die erste Viertelpause.

Die Agressivtät in der Defense wurd erhöht, die Angriffe zielstrebiger abgeschlossen und sich mit einem 16:0-Lauf deutlich von den Gästen abgesetzt. Eine Führung, die in der zweiten Hälfte des Viertels souverän verwaltet wurde, so dass es zur Halbzeit 41:20 für die Duisburger stand.

Im dritten Viertel änderte sich nichts an der Einstellung der Westler. Es wurde weiter gut verteidigt, der Gegner nicht ins Spiel gebracht und vorne manch gelungene Aktion erfolgreich abgeschlossen. Konsequent wurde die Führung weiter ausgebaut. Und mit einer deutlichen 65:32-Führung ging es ins Schlussviertel.

In Anbetracht der klaren Führung gönnte Coach Andreas Rimpler verstärkt den Bankspielern Spielzeit und damit verbunden spielerische Erfahrung, so dass nun auch die essener etwas besser ins Licht setzen konnte; zumal der eine oder andere Duisburger nun zu oft versuchte, mit Einzelaktionen zu punkten.

Letztlich war Coach Andreas rimpler sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs, ie endlich begriffen haben, wie wichtig es ist, zunächst konsequent zu verteidigen. Und wenn fünf von acht Akteuren zweistellig punkten, spricht dies auch für eine mannschaftliche geschlossenheit.

Es spielten: Dustin Poerschke (21 Punkte), Sirac Kilicsoy (16), Joel Zoddel, Kaan Kilinc, Muhammed Rasul (je 10), Sefa Cahmah (6), Salih Asci (4), Enes Ertas.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.