u17 der BG Duisburg-West gegen NRW-Meister ohne Chance

Anzeige
Bielefeld: Helmholtz-Gymnasium | TSVE Bielefeld – u17 82-43
Nach zuletzt drei Siegen in Folge stand das wohl schwierigste, auf jeden Fall jedoch aufgrund der Fahrzeit unbeliebteste Auswärtsspiel der u17 in Bielefeld an. Gegen den amtierenden NRW-Liga-Meister und ungeschlagenen Tabellenführer war jedem klar, dass es ein schwieriges Unterfangen sein wird, etwas Zählbares mitzunehmen.

Umso erfreulicher war der Auftritt in den ersten 19 Minuten: Frech und unbekümmert trat man dem technisch und athletisch sehr gut ausgebildeten Gegner entgegen. Man profitierte vom eigenen schnellen Umschalt- und klugem Überzahlspiel und hielt sich dadurch im Spiel. Es zeigten sich aber auch die Defizite: Im Eins-gegen-Eins waren die Gastgeber stark, die Defense druckvoll und aggressiv auch abseits des Balles und die Ballverluste unserer u17 wurden erbarmungslos in Punkte umgemünzt. Man selbst lebte vor allem vom Pick-and-Roll und den Durchsteckern nach gutem Zug zum Korb, so dass man nach dem ersten Viertel nur knapp mit 19-20 in Rückstand lag.

Im zweiten Viertel hielt man weiterhin bis zur besagten 19. Minute sehr gut mit (32-34). Doch dann folgten plötzlich viele Ballverluste hintereinander, die von den Gastgebern eiskalt genutzt wurden zu einem 9-0-Lauf. Zur Halbzeit lag man also trotz guter Leistung mit 32-43 zurück.

Bis hierhin war es fast schon mehr, als man im Vorfeld erwartet hatte. Leider brach man vor allem im dritten Viertel ein. Der Ball wurde kaum noch bewegt, die Bewegungen abseits des Balls waren halbherzig. Wie auch schon in der ersten Halbzeit bestach der Tabellenführer gegen die Zonenverteidigung mit klugem Passspiel und gutem Mix aus Inside- und Outside-Spiel. Anders als jedoch in der ersten Halbzeit trafen sie ihre freien Würfe nun deutlich besser. Offensiv hatte man gegen die gute Defense kaum noch eine Antwort parat, so dass man das dritte Viertel verdient mit 3-20 verlor.

In den letzten zehn Minuten fing man sich wieder etwas, gerade auf den Ball wurde wieder etwas besser aufgepasst. Die wenigen freien Würfe, die man gestattet bekam, fanden jedoch zu selten das Ziel. Insgesamt standen nach sehr guten 19 und weniger guten 21 Minuten eine einkalkulierte 43-82 Niederlage zu Buche, aus der jede Spielerin etwas mitnehmen konnte. Besonders erfreulich waren außerdem die ersten zwei NRW-Liga-Punkte von Ellen!

Am kommenden Sonntag, den 06.12.15, empfängt man nun den Tabellenzehnten ART Düsseldorf um 14 Uhr in der Marktschule. Mit einem Sieg könnte man etwas Abstand zum unteren Drittel gewinnen. Die Mädels würden sich über Unterstützung freuen!

Viertelergebnisse aus BG-Sicht: 19-20, 13-23, 3-20, 8-19

Für die BG spielten: Berit (2 Punkte), Sina (4), Lena (4), Louisa, Lea G. (7), Katharina (8), Lea L. (3), Ellen (2), Rebecca (9, zwei Dreier), Theresa (4).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.