Viactiv Rhein City Run ausverkauft: Premiere für den neuen Halbmarathon von Düsseldorf nach Duisburg

Anzeige
Soweit die Füße tragen... (Foto: Angelika Barth)
Am Sonntag, 16. Oktober, feiert der Viactiv Rhein City Run Premiere. Zum ersten Mal gibt es einen Halbmarathon von Düsseldorf nach Duisburg.

Der Startschuss fällt um 10 Uhr am Robert-Lehr-Ufer in der Landeshauptstadt. Der schnellste Läufer wird um kurz nach 11 Uhr am Steinhof in Duisburg-Huckingen auf der Hermann-Spillecke-Straße erwartet. Alle 3.000 Startnummern sind seit Wochen ausverkauft.

Veranstalter sind der Duisburger Jörg Bunert gemeinsam mit der früheren Weltklasse-Triathletin und Marathon-Läuferin Sonja Oberem aus Düsseldorf. Bunert sagt über den Lauf: „Das wird eine ganz große Nummer.“

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link und sein Amtskollege aus Düsseldorf Thomas Geisel haben die Schirmherrschaft übernommen. In ihren Grußworten verweisen die beiden Oberbürgermeister auf die bereits funktionierende Opern-Ehe zwischen den beiden Städten. Der Viactiv Rhein City Run soll nun der Beginn einer wunderbaren Sportfreundschaft sein. Geisel wird sogar die 21,1 Kilometer, die auf weiter Strecke direkt am Rhein vorbeiführen, mitlaufen.

Zum Auftakt kann der Viactiv Rhein City Run mit bekannten Namen aufwarten. Bei den Männern sind die Favoriten Karol Grunenberg vom ASV Duisburg, Sieger des Rhein-Ruhr-Halbmarathons 2015, Nikki Johnstone (ART Düsseldorf), Sieger vieler Läufe in der Umgebung, und Karsten Kruck (ASV Duisburg), Gewinner des Rhein-Ruhr-Marathons.

Bei den Frauen dürfen auf den Premierentitel hoffen: Silke Optekamp (LG Mönchengladbach), Deutsche Marathonmeisterin von 2013, Katharina Wehr (TV Wanheimerort), die Siegerin der kleinen Winterlaufserie Duisburg, sowie Gorla Dioni von ART Düsseldorf.

Welche Stadt ist schneller?


Eine der Sonderwertungen schürt den Ehrgeiz zwischen den Städten: Die Ergebnisse der 200 besten Läufer aus jeder Stadt werden addiert. Danach zeigt sich, welche Stadt am Rhein schneller drauf ist. Bei den Startzahlen hat Duisburg mit 736 Läufern gepunktet. 619 Düsseldorfer sind am Start.

Nach dem Lauf wird gefeiert: DJ Basti legt im Steinhof zur After Run Party auf. Damit die Beine fürs Tanzen schön locker sind, können die Teilnehmer ihre Beine im Zielbereich kostenlos massieren lassen. Fans und Läufer dürfen sich an zahlreichen Verpflegungsständen stärken.

Düsseldorf nutzt außerdem die Gelegenheit, für den Start der Tour de France im kommenden Jahr zu werben.

Infos
=> Vor dem Lauf können die Teilnehmer ihre Startkarten am heutigen Samstag zwischen 15 und 18 Uhr im Steinhof Duisburg, Düsseldorfer Landstraße 347, abholen. Am Sonntag steht zwischen 7.30 und 9.30 Uhr eine weitere Startnummernausgabe im Startbereich Hermann-Lehr-Ufer unter der Theodor-Heuss-Brücke zur Verfügung (Haltestelle Theodor-Heuss-Brücke).
=> Um ein großes Hin und Her zu vermeiden, dient die Startnummer auch als Fahrkarte für die U 79. Zusätzlich werden drei Busse von Duisburg nach Düsseldorf vor dem Start eingesetzt.
Alle Informationen gibt es hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.