Wer ist die Nummer 1 am Niederrhein ?

Anzeige
RESG Walsum - TuS Düsseldorf-Nord

Samstag, 13.12.2014, 15.30 Uhr Sporthalle Beckersloh - Duisburg-Walsum:

Diese spannende Frage wird im letzten Heimspiel des Jahres der Roten Teufel am kommenden Samstag in Walsum beantwortet.
Denn da ist der unmittelbare Tabellennachbar und derzeit nur ein Pluspunkt schlechtere TuS Düsseldorf-Nord in der Halle Beckersloh zu Gast.
Die Unterrather haben in dieser Saison durch die beiden Routiniers und Rückkehrer Daniel Kutscha (v. RSC Cronenberg ) und Andreas Paczia ( v. RHC Basel ) ein sehr starkes Team am Start und hoffen endlich mal wieder auf einen Punktgewinn in Walsum.
Vor einem Monat ließ die Mannschaft vom neuen Trainergespann Dirk Barnekow und Wolfgang Bergner mit einem spektakulären Auswärtssieg in Cronenberg aufhorchen, in Krefeld und in den letzten Heimspielen gegen Iserlohn und Remscheid kamen die Düsseldorfer jedoch nicht über ein Remis hinaus und verschenkten wichtige Punkte.
Die Berg- u. Talfahrt der Roten Teufel soll nun aber endlich ein Ende finden. Der Kantersieg gegen den HSV Krefeld am letzten Wochenende war ein erstes Ausrufezeichen, am Wochenende sollen die nächsten drei Punkte folgen, wenngleich der TuS Nord eine ganz andere Nummer sein dürfte.
RESG Trainer Detlef Strugala kann in jedem Fall wieder mit seinen bisher besten Torschützen antreten und daher berechtigt auf einen weiteren Heimsieg in einer, wie immer beim Niederrhein-Derby, sicherlich bestens gefüllten und stimmungsvollen Halle Beckersloh hoffen.
Die Fans dürfen sich auf einen heißen Tanz der Roten Teufel und Rollhockey auf hohem Niveau freuen.

RESG - Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.