Wieder eine knappe Pleite der BG West

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Die BG Duisburg-West musste in der Basketball-Oberliga gegen ein Spitzenteam erneut eine hauchdünne Niederlage hinnehmen. Wie gegen Hilden vor zwei Wochen vermissten die Duisburger diesmal beim 65:67 (23:14, 13:24, 15:19, 14:10) gegen Aufstiegsfavorit TG Düsseldorf das nötige Glück.

So wie in der letzten Szene des Spiels. Zwei Punkte lagen die Hausherren hinten, als Phil Mertin aus der Drei-Punkte-Distanz den Ball auf die Reise schickte. „Der Ball war drin, drin, raus und dann ganz raus“, seufzte Tobias Steffes-Tun, der gemeinsam mit Armin Gaffga den urlaubenden Trainer Benjamin Heck vertrat. „Uns fehlt einfach das letzte Glück.“

Die BG hatte stark begonnen und mit einem 9:0-Lauf zum Ende des ersten Viertels einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Doch die Düsseldorfer kamen besser ins Spiel und trafen erfolgreicher. Die Duisburger verstrickten sich indes im Angriff in Einzelaktionen, hatten Pech im Abschluss und nutzten nur einen Bruchteil ihrer Freiwürfe. „Wenn wir mehr als 50 Prozent unserer Freiwürfe verwandeln, dann gewinnen wir das Spiel“, meinte Steffes-Tun. Auch eine starke Aufholjagd, angeführt von Phil Mertin und dem abermals bärenstarken Michael Krein, nutzte nichts mehr. Der letzte Ball wollte nicht in den Korb.

Weiter geht es in der Liga am 11. November mit dem Heimspiel gegen TVJ Königshardt.

Punkte: Krein (17), Steffes-Tun (14), Mertin (9), Özkandemir (8), Höffken (6), von der Laden (4), Meskendahl (3), Bongartz (2).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.