Als Zeichen ihrer Unterstützung schlossen über 3.500 MSV-Fans am Samstagmittag mit der Menschenkette ein Band der SOLIDARITÄT

Anzeige



Über 3500 MSV Fans standen Samstagmittag am Straßenrand und bildeten eine Menschenkette. Vom Duisburger Rathaus bis zur MSV ARENA, auf cirka 6 Kilometer Länge, schlossen die Fans von 11:55 bis 12 Uhr ein "Band der Slidarität" für ihren MSV Duisburg. Nach dem Motto "Der MSV Duisburg" muss in der zweiten Liga bleiben. Wie bereits am Dienstag trafen sich die Fans, um friedlich zu signalisieren, "Wir stehen zu unserem MSV Duisburg".

Kurz vor 12 Uhr trafen Bärbel Bas und Oberbürgermeister Sören Link bei den Fans an der Düsseldorfer Straße, Ecke Karl-Jarres-Straße ein. Bas und OB Link stellten sich auch direkt zu den Fans. Urgestein Bernhard Dietz stellte sich auch nach seinem Eintreffen zu den Fans. Alle Bürger, die sich bei herrlichem Sommerwetter versammelt hatten, bildeten eine beeindruckende Menschenkette. Kurz vor zwölf teilte die Polizei den Fans mit, dass die Kette komplett geschlossen sei. Der spontane Jubel auf diese Nachricht war gigantisch.

Auch Geschäftsleute unterstützten die Fans und damit auch den MSV Duisburg. So auch Friseurmeisterin Marga Flöth (Coiffeur Flöth, Düsseldorfer, Ecke Karl-Jarres-Strasse) und Mitarbeiterin Oya Karaman. Sie reichten den Fans kostenlos Kaffee und Mineralwasser. Auch im Friseursalon waren sich Kundschaft und Personal darüber einig, dass der MSV in LIGA 2 bleiben muss.

0
3 Kommentare
44.904
Günther Gramer aus Duisburg | 10.06.2013 | 10:11  
531
Peter Neppl aus Duisburg | 11.06.2013 | 12:31  
5.338
Detlef Schmidt aus Duisburg | 12.06.2013 | 23:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.