Die IGMS hoch auf dem gelben Wagen

Anzeige
Duisburg: Hochemmerich | Einen wunderschönen Ausflug, zwar nicht hoch zu Ross, so aber doch hoch auf dem gelben (Plan)Wagen, unternahmen Mitglieder und Gäste der Interessengemeinschaft Margarethensiedlung am vergangenen Sonntag. Verschont von Regengüssen, die es glücklicherweise nur gab, wenn alle im Planwagen saßen, konnten die Teilnehmer eine gemütliche Tour durch die Landschaft genießen.

Los ging es vom Glückaufplatz, wo die Pferde gezäumt und vor den Wagen gespannt wurden, Richtung Logport, über das Logport I Gelände, Bliersheimer Villen, Casino, ein Stück über den Deich im Friemersheimer Rheinvorland bis hin zum historischen „Dorf Friemersheim“, welches aus Dorfkirche, altem Pastorat, Lehrerhaus und Restaurant besteht. Hier warteten schon die gegrillten Würstchen und gekühlten Getränke. Martina Wargen und JürgenTholl hatten alles wunderbar vorbereitet, und so konnten schnell Hunger und Durst gestillt werden.

Ingrid Lenders, die 1. Vorsitzende, gab an dieser Stelle einige historische Daten und Erläuterungen zu den verschiedenen, passierten Stationen ab, und einen kleinen Ausblick über den noch zurück zu legenden Weg.

Weiter ging es später unterhalb des Deiches Richtung Stellwerk Hof, Mühlenberg bis zum Toeppersee, wo eine zweite Pause eingelegt wurde. Da die Zeit schon fortgeschritten war, ging es vom Toeppersee aus auf direktem Weg wieder Richtung Glückaufplatz. Nach etwas mehr als 4 Stunden wurden die braven Pferde „Vanda und Salbei“ von Brigitte und Wilfried Dröse mit Möhren und Äpfeln belohnt. Die Beiden hatten ihre schwere Arbeit mit Bravour gelöst und auch die Kommandos ihres „Kutschers“, Kutschfahrten Frank Doleschal, brav ausgeführt. Wenn es hieß: „Mädels, es ist ROT“, blieben Beide an der Ampel brav stehen. Zum Glück und Freude der Wageninsassen.

Gute Laune und volle Zufriedenheit der Teilnehmer mit dem Ablauf belohnten auch Heinz Conrad, der diese Tour vorgeschlagen und organisiert hatte. Das nächste große high-light erwartet die Margarethensiedler im September, wenn es zum 10. Mal an die Mosel auf das Weingut Horst Dehren geht. Dort wird es sicher ob des Jubiläums die eine oder andere Überraschung geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.