Duisburger Werkkiste bei der Sozialaktion 72 Stunden.

Anzeige
Gartenarbeiten an Zaun und Hecke (Foto: Duisburger Werkkiste)
„Wir sind alle ziemlich k.o. aber es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen“, so beschreiben Bernd Mentzen und Thomas Kriege von der Duisburger Werkkiste ihren Einsatz bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ am vergangenen Wochenende.

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ setzen sich bei dieser bundesweit größten Sozialaktion junge Menschen für das Gute ein. In 72 Stunden realisieren sie eine gemeinnützige soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe und setzen damit ein Zeichen für Solidarität

In Duisburg beteiligten sich mehrere Hundert Jugendliche aus Gemeinden und katholischen Jugendverbänden.

Gemeinsam mit 18 Jugendlichen aus verschiedenen Lehrgängen der Duisburger Jugendberufshilfeeinrichtung haben Bernd Mentzen und Thomas Kriege am Donnerstagnachmittag während der großen Auftaktveranstaltung am Citypalais mit dem Aktionspaket ihre beiden Aufträge bekommen:

Für das Kinderheim Violetta an der Kantstraße sollte der Garten gestaltet werden. Dazu gehörten Pflasterarbeiten, das Setzen einer Hecke sowie der Bau eines Grillplatzes.
Die zweite Gruppe betätigte sich in der Mutter-Kind-Einrichtung Nova in Obermarxloh. Anstrich- und Reparaturarbeiten für ein Gartenhaus standen auf dem Programm.
Gute Planung und das engagierte Zupacken aller Beteiligten führten dann auch tatsächlich innerhalb der vorgesehenen 72 Stunden zum Erfolg und so konnte die Gruppe aus der Duisburger Werkkiste bei der Abschlussveranstaltung aller Gruppen aus dem Bistum Essen von einer gelungenen Aktion berichten.

Die Duisburger Werkkiste hat in diesem Jahr übrigens einen ganz besonderen Bezug zur 72-Stunden-Aktion. Im Auftrag des BDKJ hat die Werkkiste das Aktionslogo als riesiges dreidimensionales XXL – Modell umgesetzt und mit dieser eindrucksvollen Dekoration sowohl beim ZDF-Fernsehgottesdienst zur Aktion als auch bei einer Reihe zentraler Projektveranstaltungen bundesweit Begeisterung und großes Lob geerntet.

PS.
Nicht vergessen werden sollten die beiden Übernachtungsaktionen bei denen die fleißigen Mitarbeitenden an den Abenden mit Leckereien vom Grill und Salaten aus der Küche der Duisburger Werkkiste verwöhnt worden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.