Ein zufriedenstellendes halbes Wochenende

Anzeige
Jedes Jahr mit etwas mehr Informationsmaterial wartet der Info-Stand des BSV beim Parkfest der SPD auf.

Eigentlich sollte das Parkfest der SPD, wie jedes Jahr, das ganze Wochenende ausfüllen. Zum vierten Mal war der BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. mit seinem Informations- und Ausprobierstand dabei, und nach dem gelungenen Start am Samstag war für den Sonntag eigentlich ein kleines Pokalschießen für die interessierten Gäste geplant. Doch wer oder was auch immer für das Wetter verantwortlich war, war offensichtlich anderer Meinung.

Dennoch können die Schützen auch nach nur einem halben Wochenende eine durchweg positive Bilanz ziehen. Schon vor der offiziellen Eröffnung des Festes strömten gegen 14 Uhr die ersten Besucher in den rheinhauser Volkspark und auch zum Zelt des BSV, das diesmal an einem beschaulichen Rasen-Carré zwischen Crêpe-Stand, Entenangeln, Hüpfburg und Streethandball-Feld und in gebührendem Abstand zum Musikgeschehen auf der Bühne aufgeschlagen worden war - und wie immer vollgepackt mit Anschauungsmaterial, Ausrüstungsgegenständen und Infotafeln, die verdeutlichten, dass Sportschießen mehr ausmacht, als einfach nur mit dem Gewehr auf die Scheibe zu halten.

Wie viel mehr konnten die Besucher auch diesmal wieder am Lichtschießstand in der hinteren Hälfte des Zeltes selbst ausprobieren, und diesmal mit einer Neuerung. Nicht nur funktionierte das lichtempfindliche kleine U12-Lichtgewehr diesmal wetterbedingt und dank der freundlichen Strommitnutzungsmöglichkeit bei den benachbarten Jusos zuverlässig. Zusätzlich hatten befreundete Schützen von der SVGG „Lützow“ 1886 e.V. aus Essen-Steele nicht nur helfende Hände, sondern auch ihr selbst konstruiertes Lasergewehr mit voll elektronischer Biathlon-Zielanlage mitgebracht. Dessen Proportionen und Gewicht entsprechen vollständig denen eines echten Sportgewehres, so dass vor allem Erwachsene diesmal einen realistischen Eindruck davon erhalten konnten, worin die Leistung beim Schießsport besteht, wenn es darum ging, mit vier Kilo schwere Gerät freihändig die Biathlon-Scheiben zu treffen.

Neben dem reinen Spaß am Schießen, der vor allem die Kinder für das U12-Lichtgewehr Schlange stehen ließ, entspannen sich auch immer wieder Gespräche, in denen die BSV-Schützen über ihren Sport, die Disziplinen und die teils für Neugierde sorgenden, da ungewöhnlichen Ausrüstung erklärten. Am Ende des Tages konnte das gesetzte Ziel, Präsenz zu zeigen, einen positiven Eindruck zu hinterlassen und über den Schießsport zu informieren, wohl als erreicht angesehen werden, und mehr noch, sollte der eine oder andere Interessent in den folgenden Tagen oder Wochen seinen Weg zum Gästetraining in der Sporthalle an der Krefelder Straße finden.

Fest steht auf jeden Fall, dass der BSV auch im nächsten Jahr wieder gerne die Möglichkeit nutzen wird, sich am Parkfest zu beteiligen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.