Filmclub Walsum-Wacker e.V.

Anzeige
v.l. 3.Preis D.Schütz, 2.Preis H.Fausz, 1.Preis K-H Kremkau, 3.Preis K.Wallentin, 3.Preis M.Tings
Am 06.04.2013 führte der Filmclub Walsum-Wacker e.V., Duisburg seinen Clubwettbewerb durch.
14 Filme nahmen am Wettbewerb teil. Auch sonst waren die Veranstalter zufrieden, denn der Wettbewerb war gut besucht, es gab fast keinen Sitzplatz mehr.

Die Jury vergab fünf Preise, die sich wie folgt verteilten:
Der 1. Preis ging an Karl-Hans Kremkau, Duisburg. Mit seinem Beitrag „Dresden, eine Stadt mit Geschichte“ lieferte er einen gut recherchierten Beitrag mit ausgezeichnetem Kommentar und damit bester Erklärung ab. Ausserdem war der Film gut geschnitten.

In die fernen Philippinen entführte uns der Film unseres 1. Vorsitzenden Horst Fausz mit seinem Titel „Sabong“.Hahnenkampf ist schon eine Sache für sich! Der Film gab einen Einblick in diese von Wetteinsätzen abhängige Freizeitbeschäftigung der Philippinen. Gut herüber gebracht und verständlich kommentiert erhielt der Film den 2. Preis.

„Strohschuhmacher“ von Karl Wallentin hat uns etwas gezeigt, was wir alle nicht kannten, die handarbeitliche Anfertigung von Schuhen aus Stroh. Ca. 20 Stunden reine Handarbeit braucht es, diese Schuhe zu fertigen. Die lückenlose Erklärung und szenische Akribie brachten Karl einen 3. Preis ein.
„St. Barbara in Bärnbach“ von Michael Tings zeigte uns eine von einem Künstler umgestaltete, renovierte Kirche in Bärnbach, Österreich. Auch für Michael einen 3. Preis.
Auch die „Ruhe“ von Detlef Schütz erhielt einen 3. Preis. Er brachte uns in seinem Beitrag eine andere Sichtweise über ein normalerweise stark besuchtes Industrie-Denk-mal näher.

Der Club bedankt ich für die rege Teilnahme aller, insbesondere aber geht unser Dank an die Herren Erich Kaisers, Duisburg; Walter Hoffacker, Dinslaken: Dirk Scheiffert, Dinslaken, welche sich freundlicher Weise für die Jury zur Verfügung gestellt haben.

gez. Jörg Fein
Schriftführer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.