Herrensitzung der "Prinzengarde der Stadt Duisburg" im ausverkauften Duisburger Hof war wieder mal ein voller Erfolg

Anzeige
  Was sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine wirklich gute Herrensitzung?

Ein sehr gutes Publikum, richtig gute Künstler und natürlich einen Sitzungspräsidenten, der von Anfang an alles gut im Griff hatte. Denn die Prinzengarde der Stadt Duisburg hatte es sich nicht nehmen lassen, einen erstklassigen Sitzungspräsidenten, Ex Stadtprinz Gutti I) STEFAN GUTJAHR ans Ruder zu lassen.
In seiner gekonnten Art und Weise mit viel Witz und Humor hatte Stefan Gutjahr das Publikum vom Anfang an auf seine karnevalistische Seite gezogen.
Es war aber auch ein geniales Programm, das die Prinzengarde der Stadt Duisburg zusammengestellt hatte. Die Künstler, die für die Herrensitzung verpflichtet wurden, waren echt der absolute Hammer.


John Doyle, der Eibrecher und leicht verrückte Amerikaner mit seinem gewöhnungsbedürftigen englischen Akzent. Doyle, der selbst in seinem privaten Alltag auf Kriegsfuß steht, hatte dennoch einige Kalauer auf Lager, die den Herren Lachsalven auslöste.



Zum Künstler John Doyle: Info auf Homepage: http://johndoyle.de/


Manni der Rocker verlieh dem Publikum ein herzhaftes Lachen, bei dem kein Auge trocken blieb. Auch über seine Familie, vor allem über seine Kinder, lästerte Manni der Rocker so richtig ab. Was der Rocker Manni den Herren vortrug, war schon ein permanenter Angriff auf die Lachmuskeln.



Zum Manni den Rocker: Info auf Homepage: http://www.mannifaktur.de/



Das Stimmungsbarometer stieg immer weiter in Richtung Vollanschlag

Auch „Ausbilder Schmidt" wirkte auf der Herrensitzung ordentlich mit, Zumal der Ausbilder schon bei vielen Comedy-TV-Sendungen als AUSBILDER SCHMIDT mitwirkte. Der Herr in seiner grünen Soldaten-Uniform erzählte einiges über sein Soldaten- und Ausbilderleben. Zum Thema Stau erklärte der Ausbilder, dass er wohl mit einem Stau im Duisburger Raum überhaupt keine Probleme hat. Er gab an, dass er mit seinem Panzer einfach über den Stau hinweg fährt. Natürlich hatte Ausbilder Schmidt die Lacher auf seine Seite gehabt.
.

Die Künstlerin MARRY (Marry offiziell), die Power-Show des Popschlagers, durfte selbstverständlich bei der Herrensitzung nicht fehlen. Ihre exzellenten Darbietungen des Stimmungsgesangs waren kaum noch zu übertreffen. Den meisten der anwesenden Herren, der Herrensitzung, hatte Marry durch ihr fantastisches Aussehen und der coolen Gesangseinlagen si richtig den Kopf verdreht.
Beim Auftritt von Marry fühlten sich alle Gäste der Herrensitzung auf einmal um Jahre jünger.


Zur Künstlerin MARRY: Info auf Homepage: http://www.marry-music.de/index1.html


Aus der Domstadt sind de Dellbrücker Boore Schnauzbart Ballett angereist.
Als sie ihren prächtigen Tanzmariechen“, den unzähligen Regenschirmen und dem Zebra auf tanzten, war richtig „Stimmung in der Bude“ Auch die Damen und Herren waren natürlich bekannt aus Funk und Fernsehen, und sorgten hier der Herrensitzung für eine richtig gute Stimmung.

Dellbrücker Boore und Schnauzbart Ballett Homepage: www.klubkoelnerkarnevalisten.de/dellbruecker
Die Albatrosse aus Köln brachten die Herren der Herrensitzung zum Mitsingen. Das war ja auch für die Albatrosse keine Kunst. Bei den herrlichen Karnevalsliedern musste man automatisch mitsingen.
fühlte sich, bei der schönen kölschen Musik, als sei man selbst in Köln dabei. Einfach nur genial.

Das Stimmungsbarometer hatte jetzt seinen Höhepunkt erreicht.

Nun war es soweit, Stadtprinz Mark 1 hielt Einmarsch mit seiner kompletten CREW in die hielten den heiligen Hallen des Duisburger Hofes. Standing Overation herrschte auch natürlich bei den Herren. Auch Prinz Mark I und seine CREW brachten das Stimmungsbarometer auf VOLLANSCHLAG.

Spätestens hier hätte der verstorbene Hans Rosenthal gerufen

SI E SIND DER MEINUNG, DASS WAR SPITZE!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.