IGMS beim Tag der Westvereine

Anzeige
Salvatore Zanetti, Jürgen Tholl und Martin Thomahsen beim Aufbau
Duisburg: Duisburg | Da hatte er vor 5 Jahren eine spitze Idee, der Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff (SPD), als er den Tag der Westvereine ins Leben rief. Am gestrigen Sonntag, in Verbindung mit dem Brunnenfest, fand das Spektakel auf dem Fakir – Baykurt - Platz in Homberg statt, und viele kamen. Die Arbeitsgemeinschaft Westvereine konnte sich freuen, dass der Sinn der Veranstaltung, nämlich die Zusammenarbeit der Vereine des Duisburger Westens zu fördern, seinen Sinn erfüllte.
Die Interessengemeinschaft Margarethensiedlung e. V. (IGMS) nahm nach mehreren Jahren Pause wieder einmal daran teil. Ingrid Lenders, seit Ende Februar wieder die 1. Vorsitzende, Jürgen Tholl, Denkmalschutzberater, Martin Thomahsen, Gerätewart und Salvatore Zanetti, Beisitzer, konnten ein positives Resümee aus der Veranstaltung ziehen. „Mir ist es wichtig zu zeigen, dass es die IGMS noch immer gibt und für die Siedler stets ein Ansprechpartner bleibt, und an diesem Tag war die Gelegenheit gegeben“, sagt Ingrid Lenders. „Wir haben gute Gespräche geführt und konnten schon für unsere geplante große Feier in 2014 „110 Jahre Margarethensiedlung und 35 Jahre IGMS“ wichtige Verabredungen treffen, die für die Planung für uns sehr wichtig sind.“ Neben dem Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff konnten die IGMS Vertreter auch den stellvertretenden Bezirksamtsleiter Jürgen Konkol begrüßen, sowie Alt-Bürgermeister Friedel Genender, der sich den Termin 31. August, an dem ein Straßenfest auf der Klarastraße in Hochemmerich stattfinden soll, gleich in seinen Kalender eintrug. Vereinzelte Leute nahmen sich auch die Gestaltungs-Fibeln der denkmalgeschützten Margarethensiedlung gerne mit.

Ab dem frühen Morgen stellten die verschiedenen Vereine ihre Künste dem Publikum vor. Sei es Ringen, Show-Tanzen, asiatische Kampfkunst, immer gab es viel Applaus für die Darbietungen. Da es an diesem Tag einen ökumenischen Gottesdienst gab, begannen die Darbietungen aus „Respekt vor dem Gottesdienst“, so Rainer Bischoff, eine Stunde später. Der OSC war ebenso vertreten wie die Turnabteilung des MSV, die zum Glück von der Insolvenz verschont bleiben, da sie eine eigenständige Abteilung sind. Die Freiwillige Feuerwehr, die Taucher, der FCR aus Rumeln-Kaldenhausen, die Funker, Bühne 47 und viele andere mehr, vertraten ihre Vereine an diesem zum Glück wirklich sonnigen Tag.

Im nächsten Jahr findet der Tag der Westvereine wieder in Rheinhausen statt und zwar gekoppelt mit dem Stadtfest Rheinhausen. „Ich denke, wir werden wieder dabei sein“ sagt Ingrid Lenders und freut sich jetzt aber bereits auf die nächste Veranstaltung der IGMS. „Am 14. Juli 2013 Touren wir mit dem Fahrrad zum Landschaftsparkt, und wir hoffen auf viele Teilnehmer.“
0
3 Kommentare
885
Daniela Breuer aus Duisburg | 12.06.2013 | 20:47  
2.575
Ingrid Lenders aus Duisburg | 12.06.2013 | 20:52  
2.575
Ingrid Lenders aus Duisburg | 12.06.2013 | 20:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.