IGMS Vortrag kam gut an

Anzeige
Duisburg: Hochemmerich |

Feuerprobe bestanden


Margarethensiedlung – Heimat am Niederrhein, unter diesem Motto fand am letzten Sonntag eine Veranstaltung der VHS in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Margarethensiedlung statt.

Ingrid Lenders, 1. Vorsitzende der IGMS und Jürgen Tholl, Vorstandsmitglied, zeigten eine PowerPoint Präsentation mit Texten und Bildern zur Entstehung der Margarethensiedlung, angefangen mit der Ansiedlung des Krupp Werkes, Bau der Siedlung, Denkmalschutz, Gründung der IGMS, Arbeitskampf und der Entwicklung der Siedlung bis zum heutigen Stand.

„Wir waren schon ein wenig aufgeregt, schließlich haben wir so etwas zum ersten Mal erarbeitet und vorgetragen und zu allem Unglück war unser PowerPoint Experte wegen Krankheit ausgefallen.“ Ingrid Lenders und Jürgen Tholl waren am Ende aber zufrieden, denn die Teilnehmer zeigten ein reges Interesse. Eine Teilnehmerin kam sogar aus Walsum und war ganz begeistert von der Siedlung. „Das ist hier eine ganz andere Welt.“

Der Rundgang durch die Siedlung war bei trockenem und noch recht warmem Wetter recht angenehm und durch die Erklärungen von Jürgen Tholl kurzweilig.

Leider aber konnten nicht alle Teilnehmer bis zum Schluss durchhalten, und so fehlen vier Personen auf dem Gruppenfoto.

Gabriele Petrick, Leiterin der VHS Arbeitsstelle West zeigte sich denn auch sehr zufrieden. Und somit wird es im März nächsten Jahres eine erneute Präsentation der Margarethensiedlung geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.