Scheiß Wetter - und der MSV

Anzeige
Feiernde Fans, Vergangenheit für immer?

Die Empfindung der Machtlosigkeit eines Fans

Da ist sie wieder: diese ekelhafte Sonne, diese milde duftende Frühlingsluft. Diese saumäßige gute Laune überall.

Menschen lächeln ohne Grund. Sind entspannt, fröhlich, verbreiten gute Laune und sowas.

Was soll das? Seid Ihr alle völlig irre geworden?

Nur weil irgendwas geschieht, auf das ihr NULL Einfluss habt wird alles gut. Wenn dann mal irgendwann einen Wolke aufzieht und es schüttet wie blöd

was dann, dann ist wieder alles mies, alles schlecht, zum Kotzen? Ihr Simpel. Nicht im Ernst erkennt nicht jeder diese Form der Fremdsteuerung?? Unfassbar:

Es läuft immer wieder so ab, seit ewiger Zeit, Jahr für Jahr derselbe Unsinn.

Sie kapieren es einfach nicht.

Ihr tut tatsächlich genau so, als hättet Ihr keinen Einfluss auf euer Schicksal. Dabei kann alles so einfach sein: Seid antizyklisch, befreit von diesem Joch, der hochgradigen Beeinflussung, ja: Versklavung durch äußere Gegebenheiten.

Es geht doch nicht nur um ein paar rein zufällige Dinge. Ein Erfolgserlebnis kann doch kein Leben beeinflussen, ein dämlicher Lottogewinn löst irre Glücksgefühle aus? Warum?
Es ist doch eine Strafe, solch ein unverdienter Zufall.

Obwohl, puuh, so ein paar Milliönchen wären schon geil.

Aber das geschieht ja niemals, ist nur totale Volksverarsche, die Möhre vor dem gierigen Schlund des Materialisten. Geschenkt.

Liebe ist total unverdient. Pures Glück, Zufall, wie auch immer sie zustande kommen mag; sie ist nicht das Ergebnis von harter Arbeit, oder Fleiß.
Ein wenig mag sich das Schicksal erzwingen lassen, aber eben nur um eine Winzigkeit.
Glaube ich.

Der Erfolg eines heiß und innig verehrten Stars, eines Teams eines Vereins – kann ich ihn beeinflussen, auch nur einen Deut?

„Die besten Fans der Welt“ können aus einer Null keinen Zauberer machen, aus einem Rechenfehler keinen Geniestreich – und aus einem gierigen Idioten macht auch noch so viel Liebe und Hingabe kein Idol.
Verdammt!
Keine noch so umwerfende Demo noch eine herzerweichende Menschenkette kann ändern, was nicht zu ändern ist.
So ist es eben.
Die Front der Plattitüden und hart erlittener Erkenntnis weicht keinem Traum und keinem Wunsch.

Lass es endlich wieder mal regnen. Regen, Sauwetter, Sturm, Schnee, Eis, Hagel, Blitz, Donner......wenn es doch nur so einfach wäre.
0
1 Kommentar
1.360
Femke Zimmermann aus Düsseldorf | 11.06.2013 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.