Schützenfest mit zünftiger Wies´n-Gaudi - Die Obermarxloher Grünröcke lassen es wieder richtig krachen

Anzeige
Präsident Karl-Heinz Hofer (l.) und Wies’n-Gaudi-Planer Bernhard Klockhaus mit dem Festplakat. Foto: Reiner Terhorst
 
Die amtierenden Majestäten Roger Hüser und Marianne Dammertz hoffen wieder auf regen Zuspruch. Foto: privat
Duisburg: Festplatz Obermarxloh |

„Wenn Grünröcke auch in blau-weiß machen, kann es sich nur um das Schützen- und Volksfest des BSV Obermarxloh handeln“, schmunzeln Präsident Karl-Heinz Hofer und sein Eventplaner Bernhard Klockhaus im Gespräch mit unserer Zeitung. Bereits zum dritten Mal feiert der Bürgerschützenverein Hamborn-Obermarxloh sein Schützenfest im Stile eines Oktoberfestes

.

Was zunächst als Experiment gedacht war, wurde zum Erfolgsprojekt. „Die ersten beiden Wies´n-Gaudis“, so Hofer, „haben unsere Gäste und die Schützen voll begeistert.“ So war die Richtung für die Feier des 134. Vereinsbestehens ganz klar: Fortsetzung folgt. Von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, wird auf dem Festplatz an der Lutherkirche, Wittenberger Straße, wieder zünftige Oktoberfeststimmung herrschen. Natürlich mit dem typischen Wies’n-Bier und bajuwarischen Gaumenschmankerln.

„Dieses Mal“, so der Eventplaner des Festes, Bernhard Klockhaus, „kommt ein weiteres Highlight hinzu. Am Sonntag wird es erstmalig einen Familien- und Kindertag geben.“ Der Papa kann dann beim Bürgervogelschießen sein Glück versuchen, die Mama beim Erbsensuppenessen mit den Freundinnen plaudern, und auf die Kinder warten ein Spielmobil, eine Hüpfburg und das Kinderschminken. Sogar eine Kinderdisco wird es geben.

Fassanstich durch Dr. Andreas Dammertz

Eröffnet wird das Wiesenfest am Freitag um 18.30 Uhr, wenn der diesjährige Schirmherr Dr. Andreas Dammertz zum Fassanstich bittet. Danach gibt es Freibier für alle. Anschließend startet dann die große Oktoberfestsause. Bei freiem Eintritt und der Formation „Herzschlag“ werden ab 20 Uhr erstmalig die Zeltbretter belastet.

Am Samstag, 9. September, treten die Schützen und Gäste zur Begrüßung durch den Schirmherrn an. Eine halbe Stunde später beginnt das Schießen um die Königswürde und die Würde der Jahresschützin, unterbrochen vom traditionellen Erbsensuppenessen. Nach Beendigung des Schießens erfolgt die Proklamation der neuen Majestäten und der neuen Jahresschützin.

Das schönste Dirndl wird prämiert

Um 20 Uhr steigt dann die große Schützen- und Abschiedsparty mit Wies’n-Gaudi zu Ehren des scheidenden Königspaares Roger Hüser und Marianne Dammertz sowie der scheidenden Jahresschützin Gerlinde Schaefers. Die Liveband Concorde wird vom Gassenhauer über Evergreens bis hin zur Tanzmusik alles Register ihres Könnens ziehen.

Zudem wird an diesem Abend das schönste Dirndl prämiert. Karten zum Preis von 12,50 Euro gibt es im Vorverkauf bei Blumen Dammertz, Untere Holtener Straße 13, bei Lotto Wichert, Kaiser-Friedrich-Straße 256, sowie an der Abendkasse.

Krönungsball mit feierlicher Inthronisation

Am Schützen-Sonntag, 10. September, starten um 11 Uhr das Bürgervogelschießen und der große Familien- und Kindertag. Der Festumzug um 17 Uhr führt vom Festplatz über die Frauenwiese, Holtener-, Biefang-, und Schönebeckstraße zurück über die Frauenwiese, Wittenberger- und Wittbachstraße auf den Festplatz, wo zum Abschluss der große Zapfenstreich erfolgt. Im Zelt findet dann um 19.30 Uhr der große Krönungsball statt. Der neue Schützenkönig und sein Gefolge werden an diesem Abend feierlich inthronisiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.