Schützenparade war ein Höhepunkt beim Schützenfest in Huckingen

Anzeige
Der Schützenfestsonntag begann in Huckingen am Morgen mit einem Ständchen am Malteser Krankenhaus St. Anna wo man für die Bewohner des Altenwohnheims und die im Krankenhaus befindlichen kranken Mitbürger ein Ständchen brachte.

Danach wurde am Festzelt der neue Schülerprinz und der neue Tellprinz ermittelt. Die Tellprinzenwürde wurde auf einen Styroporvogel ausgeschossen und die 9jährige Vanessa Schmitz war hier erfolgreich. Die Schülerprinzenwürde ging beim 57. Schuss an Fabian Ulrich (14), der sich Svenja Seeger zur Schülerprinzessin nahm. Diese hatte sich auch den "Mädchenpokal" gesichert.

Im Sternmarsch marschierten die drei Spielmannszüge aus Buchholz, Großenbaum und Wanheimerort sowie die Blaskapelle des BSW Hohenbudberg vor die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul und gab dort ein Platzkonzert.
Auf kurzem Weg ging es dann zum Festzelt, von wo aus man mit den ebenfalls erschienen Gast Schützenvereinen aus Großenbaum, Mündelheim und Serm sowie der Kameradschaftlichen Vereinigung Duisburg-Großenbaum/Rahm
von 1869 e.V. nach einer kurzen Pause zum großen Festzug durch den Ort startete.

Dieser sah natürlich die große Parade an der Anger Apotheke auf der Raiffeisenstraße.

Hierbei gab es das große Schützen Defilee vor den scheidenden Würdenträgern des Vereins und sichtlich stolz genossen das Königspaar Markus und Bärbel Füßer, das Prinzenpaar Martin Koch und Alina Wagner sowie das Schülerprinzenpaar Alexander Kaminski und Svenja Seeger den Vorbeimarsch.

Im Festzelt klang der zweite Schützenfesttag mit dem "Schützenball" aus, bei dem das Königs- und Prinzenpaar verabschiedet wurden.

Hier geht es zum Beitrag von Detlef Schmidt über den Schützenfestsonntag in Huckingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.