Sermer Schützenfest - Selbst Petrus hatte mit dem Wetter der Sermer Schützen das Nachsehen SAMSTAG

Anzeige
Die Sermer Schützenbruderschaft eröffnete Traditionsgemäß die Schützenfest-Saison im Duisburger Süden. Im schönen idyllischen Dorf Serm muss es wohl jemanden geben, der den heißen Draht zum Petrus hat. Es herrschte nämlich an allen drei Tagen Kaiserwetter in
Serm.

Samstag um 14 Uhr begann das vierte Sermer Schülerprinzenschießen im Festzelt am Kasselle Pitter Platz. Die Freude, dass die Winterpause endlich vorbei ist, stand quasi jeden
ins Gesicht geschrieben.

Nach dem Antreten der Schützenbruderschaft um 18 Uhr am Festzelt, marschierten Schützen durch das Dorf.. Der Umzug, durch das Dorf  SERM endete am Ehrendenkmal..
Dort warteten bereits viele Zuschauer und Nachbarn auf die Kranzniederlegung und den
"Großen "ZAPFENSTREICH"

Ab 19:30 Uhr sorgte die Band   "LEVEL 2 PARTY"  mit ihrer musikalischen  Darbietung für einen fantastischen Tanz- und Unterhaltungsabend..  Und das alles bei freiem Eintritt!
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
7
Werner Kretschmann aus Moers | 25.06.2018 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.