STEUBEN PARADE Delegation aus Duisburg freut sich über die Wahl der "Miss German-America 2015" und ihrem Hofstaat

Anzeige
Miss German - America 2015 Samantha Hart (Mitte) und ihre Hofdamen Catherine Hatten und Rebecca Koehler (Foto: Kevin Heckman)
 
(Foto: Kevin Heckman)
 
Grand Marshal 2015 - Klaus Wowereit

Die Planungen für die Reise zur STEUBEN PARADE 2016 laufen beim "Freundeskreis Deutschland Nordamerika von 1979" und der "1. Großen Meidericher Carneval Gesellschaft MCV Blau Weiß von 1979 e.V." auf vollen Touren.

Umso mehr freuten sich jetzt die beiden Vorsitzenden der Duisburger Vereine, Harald Molder und Steffen Ranisch, über die Nachricht von ihrem Freund Lenny Coyne vom "German-American Steuben Parade Committee" in New York, dass die Wahl der diesjährigen "Miss German-America 2015" und ihres Hofstaates, nun im "Big Apple" stattgefunden hat.

"Das deutsch-amerikanische Steuben Parade Committee von New York ist stolz darauf, die Wahl der neuen Miss German - America 2015 und ihrer Hofdamen bekanntgeben zu können! Samantha Hart, aus BethMiss German - America & ihres Hofstaates el in Connecticut, ist die neue Miss German - America für das Jahr 2015!" teilt es voller Freude Lenny Coyne aus New York mit.

Sie studierte an der Fairfield University und machte im Jahr 2014 ihren Bachelor-Abschluss in „Integrated Marketing Communications“. Sie arbeitet derzeit für ein Werbe-und Kommunikations-Unternehmen in Connecticut.

Samantha, die fließend Deutsch spricht, wird am 19. September in der deutsch-amerikanischen Steuben Parade auf dem „Königinnen Wagen“ auf der Fifth Avenue mitfahren, zusammen mit ihrem Hofstaat, der aus zwei Prinzessinnen besteht, nämlich Catherine Hatten aus Columbus, Ohio, die jetzt in Manhattan lebt, und Rebecca Koehler, aus North Bergen in New Jersey.

Catherine Hatten hat ihr Studium mit einem Bachelor-Abschluss in Deutsch und einem weiteren in „International Relations“ von der Ohio State University abgeschlossen. Sie ist eine ehemalige „Fulbright“ Schülerin und arbeitet zur Zeit für für das „American Council on German“ als Programmassistentin.

Rebecca Köhler ist eine aufstrebende Fotografin, die bereits eine große Auszeichnung für das „National Youth Gathering“ im Jahr 2013 gewonnen hat. Alle drei Damen sprechen Deutsch und sind perfekte Vertreter des reichen deutsch-amerikanischen Erbes und die Kultur in der „Tri-State-Area“.

Der diesjährige Wettbewerb fand in einer Zeremonie in der „Reichenbach Hall“ in Manhattan statt, wo es am 17. Mai ein volles Haus gab. Dort erlebte man den Einzug der 3 Finalisten, die für den Titel antraten. Fünf Teilnehmer hatten sich zuvor registriert. Der Gewinner erhält ein $ 5.000 Stipendium, während jeder der beiden Prinzessinnen ein $ 2.500 Stipendium erhält.

Jede Teilnehmerin wurde von einer sechsköpfigen Jury befragt und beurteilt. Nach der Jury warf die ursprüngliche Abstimmung wurden die Teilnehmer dann dem Publikum vorgestellt, das auch eine Stimme für die Königin abgeben konnte.

Neben der neuen „Miss German-America“ wurde auch ein „Junior General“ und 4 Junior-Prinzessinnen vorgestellt: Christian Hubert ist der neue Junior General von Steuben, während seine Schwester Summer Hubert, zusammen mit Kristina Petzold, Devan McCarthy und Jalessia Glebke die „Parade Junior-Prinzessinnen“ sind.

Über 100 Gäste waren anwesend, darunter der „Parade General Chairman“ Robert Radske. Ebenfalls anwesend war der Präsident des „ German-American Committee of Greater New York“ , Michael Rabus.

Dankeschön auch an Fotograf Kevin Heckman, der die neuen Würdenträger im Bild festgehalten hat.

Ebenfalls stehen nun auch die „Grand Marshals“ der 58. Annual German American Steuben Parade fest.

Hierzu zählt der frühere regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, von Oktober 2001 bis Dezember 2014 auch Präsident des Bundesrates.

Desweiteren Contessa Brewer, eine staatlich anerkannte und mit dem „Emmy“ preisgekrönte TV-Nachrichtensprecherin und die Gastgeberin der MSNBC Primetime-Serie „Caught on Camera“. Sie wurde in Parsonsfield in Maine geboren und schloss 1996 ihr Studium „magna cum laude“ an der „Syracuse University's Newhouse School of Public Communications“ mit einem BS in Rundfunkjournalismus ab, sowie einem „Certificate of Contemporary Europe“ nach ihren Studien in Straßburg.

Sie kam nach der Arbeit als Reporterin für WTMJ-TV in Milwaukee in Wisconsin im September 2003 zu MSNBC.

In den letzten zwei Jahren war sie Co-Moderatorin von “Today in New York” für die NBC Flaggschiff Station WNBC.

Sie hat auch von 1997 bis 1999 für KMIR-TV in Palm Springs in Florida gearbeitet und für KRNV-TV in Reno in Nevada. Sie und ihr Mann leben in NYC, und neben einem süssen Zwillingspärchen gibt es noch Dachshund „Olive“.

Last but not least gehört John Ratzenberger zu den „Grand Marshals“ der diesjährigen Parade.

Er ist ein Multi Emmy nominierter Schauspieler und versierter Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Autor, den man in Amerika bestens als Postbote Cliff Clavin aus der NBC sitcom "Cheers" kennt.

Davor lebte er in Übersee und hatte 10 Jahre als Zimmermann, Bogenschütze, Lehrer und Matrose auf einem Fischerboot gearbeitet.

Er produzierte und spielte in der Travel Channel Serie „Made in America“, die in den USA hergestellte Waren und Arbeiter vorstellte. Er hat eine Leidenschaft, die zeigt, wie wichtig und notwendig es für die USA ist Facharbeiter auszubilden.

Mit „Made in America“ schaffte er einen Fernseh Präzedenzfall und bahnte den Weg für eine neue Reihe von sog. „Dirty Jobs“ wie z.B. „Ice Road Truckers“, Jobs die Amerika mit aufgebaut haben.

Neben seiner Arbeit in bekannten Spielfilmen, von großen Studio-Blockbustern wie „Superman“ oder „Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück“, wirkte er auch an Filmen mit wie dem jüngsten Drama „The Woodcarver“ mit. Ratzenberger ist der einzige Schauspieler, der in jedem „Pixar-Film“ mit dabei war und den Charakteren wie „Mack the Truck“ oder „Hamm das Sparschwein“ seine Stimme gab.
Er gehört zu den sechs erfolgreichsten Schauspielern aller Zeiten in Bezug auf die Kasseneinnahmen seiner Filme.

Derzeit arbeitet er an der Vorproduktion einer neuen TV-Serie mit dem Ziel, die Amerikaner auf den Fachkräftemangel, der das Land bedroht, zu wecken. Es ist eine Show über alles was Amerika einzigartig macht, seine Produkte, Arbeitnehmer und Bürger.

Er hat in seinem Geburtstort in Bridgeport in Connecticut die „St. Ann's School“ besucht und die „Sacred Heart University“ in Fairfield in Connecticut. Im Jahr 1971 zog er nach London und während der Arbeit als Zimmermann begann seine Karriere in der darstellenden Kunst. Er ist auch der Entwickler und Gründer der „ECOPACK“, einem biologisch abbaubares Verpackungsmaterial, das Styropor ersetzt und heute weltweit eingesetzt wird.

Übrigens sind für die Reise 2016 noch Plätze frei!


Interessenten, die im Jahr 2016 mit zur STEUBEN PARADE reisen möchten, können sich gerne noch bei den beiden Vereinsvorsitzenden melden.

Per Mail an:

sof-germany-northamerica@hotmail.com

oder

mcvmeiderich@arcor.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.