Thronpokalsieg und Schlussschießen beim BSV Walsum

Anzeige
Schlussschießen 2014
Duisburg: Schützenheim BSV 1856 Walsum | Walsum Die Schützinnen und Schützen des BSV 1856 Walsum traten am vergangenen Wochenende wieder zahlreich an und beendeten das Jahr mit dem traditionellen Schlussschießen. Unter den wachsamen Augen des amtierenden Königspaares Ludger Bienen und Britta Fröbes-Herrmann schoss nach dreistündigen Wettkampf Detlef Sandmann den Vogel ab und löste den Rumpf aus der Verankerung. Zuvor waren es Felix Wibbeler, Peter Abels und Bernhard Zimara die sich mit dem Kopf, dem rechten und dem linken Flügel in die Liste der erfolgreichen Schützen an diesem Tag einreihten. Beim gleichzeitigen Vogelschießen der Jungschützen lauteten die Preisträger: Rumpf; Noah Herrmann, Kopf; Mattis Giersemehl, rechter Flügel; Frederik Bienen, linker Flügel; Noah Herrmann. Ebenfalls erfolgreich für die Walsumer Schützen verlief das alljährliche Thronpokalschießen. Die Throngesellschaft des BSV 1856 Walsum gewann an dem Abend und setzte sich damit gegen die Vertreter des BSV Eppinghoven 1743, des BSV Aldenrade-Fahrn 1837 und gegen die diesjährigen Ausrichter des Wettkampfes, der Bürgerschützengesellschaft 1928 Aldenrade-Walsum durch. Als bester Einzelschütze ging Martin Herrmann hervor und Bernhard Ensink entschied das Schießen um den besten Präsidenten für sich. Ein dreifaches „Gut Schuss“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.