5000 Euro für das Fach Physik am Emmericher Gymnasium

Anzeige
Conny Wolters, Wolfgang Urbauch und Michaela Hartman freuen sich über die tollen neuen Geräte

Das Team des Fördervereins des Willibrordgymnasiums kann stolz sein: 5.000 Euro wurden der Fachschaft Physik zur Verfügung gestellt. Davon konnten zwei neue , top moderne Geräte angeschafft werden.

Ein Fadenstrahlrohr mit Helmholtz-Spulenpaar und ein digitales Speicheroszilloskop zur Messung und Darstellung von elektrischer Spannung komplettieren seit neustem die Ausstattung der Fachschaft Physik am Willibrord-Gymnasium. Die Leiterin der Fachschaft, Michaela Hartmann, freut sich riesig, auf höchstem wissenschaftlichem Niveau mit ihren Schülern arbeiten zu können. „Das ist an jeder Universität mittlerweile Standard!“ Und abgesehen davon: Die Versuche, die mit diesen beiden Geräten gemacht werden können, seien Abiturstandard, erläuterte Schulleiter Wolfgang Urbach. Mit Hilfe des Fadenstrahlrohres ließen sich unter anderem die spezifische Ladung eines Elektrons bestimmen, und auch seine Masse dieses winzigsten Teilchens der Materie sei darstellbar, skizzierte Michaela Hartmann die Leistungen des Gerätes. Ohne den Einsatz der knapp 600 Mitglieder des Fördervereins des Gymnasiums und Spenden aus der Emmericher Wirtschaft sei eine solche Investition nicht möglich gewesen, freut sich die Vorsitzende des Vereins, Conny Wolters, über die großzügigen Spenden. Bereits seit 15 Jahren ist Conny Wolters Vorsitzende des Vereins, dem viele Eltern auch über die Schulzeut ihrer Kinder hinaus verbunden sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.