Bürgerreporter im Portrait: Walter Axmacher

Anzeige
Walter Axmacher
„Ich nutze den Lokalkompass vorwiegend für meine Vereine! Es ist toll, dass es so eine Möglichkeit gibt!“, ist der Vorsitzende des Emmericher Geschichtsvereins und des Eltener Verschönerungsvereins, Walter Axmacher, vom Nutzen des Lokakompass überzeugt.
vON cAROLINE gUSTEDT

Zwei Jahre, nachdem diese online-Bürgerforum des Stadt Anzeigers gestartet ist, hatte er sich angemeldet. „Eher hatte ich keine Zeit dazu, weil ich an dem dreibändigen Werk ‚Straßnm in Emmerich‘ gearbeitet habe, denn Heimatgeschichte ist immer schon mein großes Hobby gewesen“, so Axmacher. Dieses hat er nach seiner Pensionierung 2008 natürlich intensiv weiter betrieben. Der ehemalige Volksbank-Chef aus Elten hat kürzlich das Gesamtwerk mit drei Bänden, 1.800 Seiten und 1.000 Bildern der Öffentlichkeit vorgestellt. Erst als die Arbeit daran überschaubar wurde, fand er Zeit, sich mit dem Lokalkompass auseinander zu setzen, von dem er in der gedruckten Ausgabe gelesen hatte. Axmacher sieht die große Chance des Lokalkompasses darin, gerade auch die jüngere Generation über die Belange ‚seiner‘ Vereine zu informieren: „Viele Vereine leiden an Überalterung. Die Jüngeren erreicht man ganz sicher über das Internet besser als auf anderem Wege“, so seine Erfahrung. Die Reaktionen auf seine Berichte und Termine hält Walter Axmacher im Auge: „Ich freue mich, wenn ich sehe, dass die Seite 80 oder gar 140 Mal angeklickt wurde. Dann weiß ich, dass meine Informationen entsprechend gelesen wurden.“ Wenn Walter Axmacher einmal gerade nicht für einen seiner Vereine aktiv ist, frönt der Familienmensch neben dem Interessenschwerpunkt „Geschichte“ auch noch seiner anderen Leidenschaft: der Fotografie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.