Die Tourismus-Saison ist eröffnet

Anzeige
Das Team vom infoCenter hat gemeinsam mit Sparkassen-Direktor Horst Balkmann die neue touristische Saison an der Rheinpromenade eröffnet. Foto: Jörg Terbrüggen

Die kleine Katleen wedelt eifrig mit der kleinen Emmerich-Fahne hin und her, als wolle sie den Frühling herbei winken. Na ja, zumindest pfiff der Wind nicht mehr so kräftig wie noch am Tag zuvor. Und auch die Sonne ließ sich ab und an einmal blicken.

Das zweieinhalb Jahre alte Mädchen hatte sich zum Start in die Tourismus-Saison einen Platz in der ersten Reihe gesichert. Denn die großen Strandkörbe sorgen ab sofort wieder für ein maritimes Flair auf der Rheinpromenade vor dem infoCenter. 15 an der Zahl gewähren einen überdachten und gemütlichen Blick auf den Rhein und die gegenüberliegenden Wiesen. Und kaum blinzelte die Sonne durch die dichte Wolkendecke, da hatte auch schon die erste Dame Platz genommen. Da hat das Winken von Katleen ja doch geholfen. Sie saß aber nicht in einem der großen Strandkörbe.
Denn ab dieser Saison gibt es eine weitere Attraktion: zwei Kinderstrandkörbe. Dank dem Verein Stadtbild und der Jugendstiftung der Stadtsparkasse Emmerich-Rees konnten die beiden schnuckeligen Strandkörbe angeschafft werden. „Auch die Flaggen kommen bald raus, bei dem Wind haben wir allerdings darauf verzichtet“, erklärte Manon Loock-Braun vom infoCenter. Denn Sturmtief Niklas hatte am Dienstag einen großen Sonnenschirm abgebrochen, die drei übrigen in Plane gewickelten Schirme blieben unbeschädigt.
Jetzt kann die Saison also starten. Denn schon am jetzigen Oster-Wochenende werden die ersten Touristen am Rhein erwartet. Zumindest wenn das Wetter es einigermaßen zulässt. Auch der von einem Schiff in Mitleidenschaft gezogene Steiger soll bis Mai wieder an seinem angestammten Platz sein. Freuen darf man sich schon einmal auf die bald anstehenden Veranstaltungen: Am 18. April steht die Kneipennacht „Emmerich Live“ an, und am 26. April darf man sich zwischen dem Blumen- und Staudenmarkt sowie dem Spargelfest in Elten entscheiden. Ober beide Veranstaltungen nacheinander besuchen.
„Die Strandkörbe kommen übrigens vor Halloween wieder in die alte Turnhalle, wo sie zwischengelagert und aufgearbeitet werden“, so Loock-Braun. Das infoCenter ist jetzt auch wieder jeden Tag bis 18 Uhr zu erreichen, natürlich auch an den Wochenenden.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.