Es gibt ihn noch, den "echten" Winter!

Anzeige
Dieser Dezember gleicht einem milden Frühlingsmonat. Weihnachten scheint auf Ostern zu fallen. Und so sehnen wir uns nach weißer Weihnacht, nach knirschendem Schnee und klarer Wintersonne!

Aber wenn er dann tatsächlich kommt, der "echte" Winter, und wenn er dann auch noch lange anhält, sind wir ihn ebenso schnell wieder leid. Auch für das Wetter gilt: Es recht zu machen jeder Mann, ist eine Kunst die keiner kann.

Schöne Winter sind oftmals unerbittlich. In Erinnerung an einen solchen hatte ich vor ein paar Jahren einmal das folgende Gedicht verfasst:

Winter

Diesmal ist der Winter lang und hart.
Recht früh schon schlug der Frost dem Erdreich Beulen.
Der Tierwelt bleibt an Mangel nichts erspart
und gäb's hier Wölfe, würden sie längst heulen.

Die Vögel lagern rings ums Futterhaus
aus Angst, dass man vielleicht etwas versäume.
Sie tragen um die Körner Kämpfe aus
und flüchten sich des Nachts in satte Träume.

Und auch die Menschen sind den Winter leid,
denn Eis und Schnee erdrücken sie seit Wochen.
Wer jetzt sein Haus verlässt, der geht nicht weit.
Ein jeder bangt um seine heilen Knochen.

Die Kinder, die den Winter so geliebt,
schaun mittlerweile grimmig wie Gespenster.
Nur wenn es in der Schule schneefrei gibt,
dann strahlen die Gesichter aus dem Fenster.

Also, nehmen wir das Wetter in großer Gelassenheit hin: Es komme was da wolle!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.12.2015 | 19:38  
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.12.2015 | 19:39  
534
Dieter Czemper aus Emmerich am Rhein | 17.12.2015 | 10:24  
2.709
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 17.12.2015 | 17:08  
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.12.2015 | 21:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.