Evangelische Familienbildungsstätte stellt Programm 2013 vor

Anzeige
Eine neue Gestaltung, 200 Angebote und viel Flexibilität wennes darum geht, auf Teilnehmerwünsche spontan zu reagieren ... Daniela Welzin, Leiterin der evangelischen Familienbildungsstätte, freut sich mit ihrem Dozententeam auf den Semesterbeginn im Januar und stellte jetzt das neue Programm vor.

Neu ist in diesem Jahr, dass das Programmheft einen Überblick über sämtliche Veranstaltungen und Kurse des diakonischen Werkes im Kirchenkreis Wesel enthält, zu dem auch Emmerich gehört.

Die Teilnehmer brauchen aber nicht zu fürchten, sich im Wust von Angeboten nicht zurecht zu finden: Das neue Gestaltungskonzept bietet im Inhaltsverzeichnis eine Legende an, die die Navigation durchs Programm ganz leicht macht: Veranstaltungen, die in Emmerich stattfinden, sind orangefarben gekennzeichnet. „Zeit“ ist der wichtigste Begriff in einer Übersicht, die chronologisch aufgebaut ist: Babyzeit, Kinderzeit, Elternzeit, Zeit für Kreativität und Gesundheit, Zeit für Kultur und Sprache werden durch Qualifizierungsangebote ergänzt.
Die Preise sind stabil geblieben und weil der Englisch-Anfängerkurs im letzten Jahr so gut gelaufen ist, wird es auch jetzt wieder einen Einsteigerkurs geben. Auch Line-Dance ist im letzten Jahr der Renner gewesen, so dass auch dieses Angebot weiter fortgesetzt wird. Hier sollten aber Neueinsteiger über entsprechende Grundkenntnisse verfügen. Angebote für Kinder mit ihren Großeltern, Waldangebote für Kinder, ein Kunst-Ferienprogramm für Kinder und das durch da Land initiierte und finanzierte Kursangebot „Elternstart NRW“... rund 2.300 Unterrichtsstunden wird es im kommenden Jahr geben und ab sofort sind die neuen Programm verfügbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.