Gedanken zum Advent

Anzeige
Grabeskirche Jesu
Adveniat !

Der Du die Erde hast erschaffen
und uns Menschen, die affinen Affen,
schick doch noch einmal Deinen Sohn
zu uns herab vom Himmelsthron.
Denn es wird Zeit, er soll nicht säumen,
auf unserm Erdball aufzuräumen.


Es ist schon so verdammt lang her,
zweitausend Jahre, und paar mehr,
dass Du Dein Wort als Mensch uns sandtest,
in Jesus Christ, was ja bekannt ist.
Der lebte Liebe und Moral,
war gegen Macht, Hass, Not und Qual.



Er lehrte uns den Sinn des Lebens.
Doch wie Du weißt, geschah's vergebens.
Darum bitt' ich, Herr, schick zu uns doch
den Nazarener. Einmal noch !!
Der soll, wie einst in Zions Tempel,
die Welt befreien von allem Krempel:


Von Willkür, absoluter Macht
und allem, was der Mensch erdacht,
um andere ins Leid zu stürzen
und ihre Leben zu verkürzen.
Auch vom Klerus und der Obrigkeit
und deren Selbstgefälligkeit.


Von Hochmut, Dünkel, Eitelkeiten,
sozialer Not, humanen Pleiten.
Von allem was wir selbst verschuldet
oder leider viel zu lang geduldet.
Willst Du, wenn's Dich tatsächlich gibt,
dass Dich die Menschheit heut noch liebt?


So erfüll die Wünsche, die mir kamen.
Und ich will Dich preisen in Ewigkeit, - Amen .-
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
24.160
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 06.12.2016 | 09:40  
536
Dieter Czemper aus Emmerich am Rhein | 06.12.2016 | 16:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.