Ironie der Vergänglichkeit

Anzeige
Aufbruch ohne Ankunft

Wenn jedes Ding stets da ist
und nie vergehen wird,
nur ständig sich verwandelnd
durch Ewigkeiten irrt,

wenn Stillstand und Bewegung
im grenzenlosen Weit
sich permanent begegnen
beim Driften durch die Zeit,


dann gibt es keine Wende!
Der Weg ist so gelegt:
Der Anfang ist das Ende,
das stets sich fortbewegt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.