Ironie und Sarkasmus: Kleine Bosheiten

Anzeige
Sprüche, nicht ganz ernst gemeint

Dem Nachbarn eine Grube graben
und zusehen wie er runterfällt,
heißt, billig Schadenfreude haben
in dieser sonst so teuren Welt.
+ + + +
Füg, was Du willst, dass man's Dir tu
aus Großmut niemals jedem zu.
Denn ist das Gute allen eigen,
besitzt Du nichts, es vorzuzeigen.
+ + + +
Gar mancher tät im Grab sich drehen,
würd' er die Wahrheit noch erfahren.
Und viele würden senkrecht stehen,
aus Wut, wie leichtgläubig sie waren.
+ + + +
"Steter Tropfen höhlt den Stein"
heißt, Ausdauer führt Dich ans Ziel.
Doch der Erkenntnisgrad bleibt klein,
hast Du im Hirn ein Leck zu viel.
+ + + +

Ungeliebter Abschied

Er starb an einem Donnerstag, dem siebten,
im Monat Juli, oder war es doch auch August?
Es gab nicht viele, die ihn, als er lebte, liebten
und die zur Trauerfeier deshalb mit gemusst.

So kam's, dass der Bestatter ganz alleine
nur mit dem Priester von ihm Abschied nahm.
Jedoch per Fernglas sah ein Nachbar die Gebeine
mitsamt dem Sarge in die Grube fahren.

+ + + +

Nachbarn

Nachbarn sind Leute wie jedermann,
nur leben sie zu Dir in räumlicher Nähe.
Und wenn man sie trifft, so dann und wann,
dann grüßt man sie nett und fragt, wie's denn gehe.

Die Antwort darauf überhörst Du geflissen,
denn eigentlich willst Du's so genau gar nicht wissen.
Die Frage war mehr ein höflicher Akt
und erschöpfend genug als sozialer Kontakt.
+ + + +
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.