Musikalisches und kulturelles Feuerwerk

Anzeige
Vertreter der Hanse sind auch in diesem Jahr wieder bei "Emmerich im Lichterglanz" dabei. Foto: Ralf Beyer

Das Programm steht, wenn auch nicht in allen Einzelheiten. Aber die Besucher von "Emmerich im Lichterglanz" dürfen sich sowohl auf ein musikalisches wie auch auf ein kulturelles Feuerwerk am 27. und 28. Juli freuen.

Eine wichtige Neuerung direkt vorweg. Das Fest der Kulturen, das bisher immer am Freitag im Rheinpark stattfand, wird in diesem Jahr erstmals in das Programm von "Emmerich im Lichterglanz" integriert. Es findet an beiden Tagen statt. Wieviele Gruppen und Institutionen sich mit wie vielen Ständen beteiligen, steht ebenso wenig fest wie der Standort. Es könnte sowohl auf der Stadtplatte als auch am Alter Markt sein. "Das hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab", bemerkte Hildegard Keusgen von der Wirtschaftsförderung.
Neben dem Fest der Kulturen gehört auch das Hansefest wieder zu den Höhepunkten. Allerdings sind die Bemühungen, die niederländischen Nachbarn in das Fest zu integrieren, gescheitert. Zwar hatte Herbert Kleipaß im vergangenen Jahr noch gehofft, die Nachbarn für das fest begeistern zu können. "Wir hatten vier Städte angesprochen. Aber die haben selbst so viele Veranstaltungen, dass sie keine weiteren mehr annehmen wollten", so Keusgen. Damit bleibt es bei den Städten aus Kalkar, Neuss, Wesel und natürlich Emmerich. Zum Abschluss des zweitägigen Festes wird es einen historischen Umzug geben, den eine historische Musikkapelle anführen wird. Das geschieht am 28. Juli um 16 Uhr.
Das Bühnenprogramm am Samstag (27. Juli) beginnt um 18.30 Uhr im Rheinpark. Eröffnet wird es durch die Gruppe "Elf 99", die deutschen Rock, Pop und Partylieder spielt. Um 21.30 Uhr holt "Abba Fever" das im vergangenen Jahr aufgrund des überaus schlechten Wetters ausgefallene Konzert nach. Gegen 23 Uhr soll dann das musikbegleitete Höhenfeuerwerk stattfinden, welches Hajo Wolff von der anderen Rheinseite aus abschießen will. Um 24 Uhr endet die Veranstaltung. Sonntag (28. Juli) geht es dann mit dem Bühnenprogramm um 13.30 Uhr im Rheinpark weiter. Es spielt die Young People Big Band und um 17 Uhr "The Queen Kings", die vor zehn Jahren ihren ersten Auftritt in Emmerich hatten. Stat um 18 Uhr endet das Programm erstmals um 20 Uhr.
Das infoCenter bietet am Sonntag zudem um 15 Uhr eine spezielle Hanseführung an. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Wer übrigens an dem historischen Umzug teilnehmen möchte, kann dies gerne in einem historischen Kostüm tun.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.