Per Pedes über die Kirchenrenne

Anzeige
(Foto: Ralf Beyer)

Im herbstlichen Sonnenlicht leuchtete das Holz der neuen Mehrer Brücke cognacfarben, die kleinen Trauben aus Luftballons wiegten sich sanft im Wind.



Der Großteil der Mehrer war zum Brückenkopf gegenüber der Kirche gekommen, um bei der Wiedereröffnung des „Wahrzeichens“ von Mehr, so Lothar Krassa, dabei zu sein. Nach einer Instandhaltungsmaßnahme war die alterschwache Vorgängerin schließlich nicht mehr zu retten gewesen und vom Technischen Hilfswerk Emmerich binnen 24 Stunden demontiert worden.
Dank zahlreicher Spenden und großen bürgerschaftlichen Engagements, an dem auch die kleinen Mehrer Bürger etwa durch Kalender-Aktion oder Sponsorenlauf beteiligt waren, konnte eine neue Brücke über der Kirchenrenne gebaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.