Termine! Termine!

Anzeige


Kinder, wie die Zeit verrinnt

Das Leben streckt sich über Längen.
Jedoch begleitend bis zum Tod
hält uns die Zeit in ihren Fängen,
denn unter selbst bestimmten Zwängen
verfliegt sie scheinbar ohne Not.

Wir sind getrieben von Terminen,
die unsere Lebenskürzel sind.
Wir hasten mit verstörten Mienen,
kaum dass ein neuer Tag erschienen
und staunen wie die Zeit verrinnt.

Die Tage geben sich die Klinke,
wir färben sie bedeutungsschwer.
Doch oft verdeckt die dicke Schminke,
dass unter ihr nur eines blinke:
Die blanke Einfalt, öd und leer.

Auch jeder Monat eilt beflissen,
kaum war's Dezember, ist's schon Mai.
Und wir, wir werden mitgerissen,
so schnell, dass oftmals wir nicht wissen,
ob's Winter oder Frühling sei.

Doch geht mein Leben mal zu Ende,
so soll es im November sein.
Der Monat hat so was von Wende.
Auch die Natur stirbt dann behende.
Und so entflieht man nicht allein.

Der Monat ist besetzt mit Trauer.
Auch deshalb bietet er sich an.
Doch läg der Tod schon auf der Lauer,
so wäre ich bestimmt nicht sauer,
käm ich im nächsten Jahr erst dran.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
24.127
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 08.11.2015 | 17:42  
536
Dieter Czemper aus Emmerich am Rhein | 08.11.2015 | 17:52  
24.127
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 08.11.2015 | 18:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.