Wasser steht im Fokus

Anzeige

Ob Hurler See, Millinger Meer, der Altrhein von Bienen und Grietherort oder eine der größten Schifffahrtasstraßen, der Rhein - Wasser ist in und um Rees reichlich vorhanden. Das wissen auch die Mitglieder des Verschönerungsvereins. So entstand als Titel für den neu aufzulegenden Jahreskalender "Rhein, Reeser Seen und Gewässer."

Zum dritten Mal wird der Kalender nun bereits aufgelegt. Dabei war der Start bei der Premiere etwas holprig, doch schon die zweite Auflage lief deutlich besser als der Startkalender. Nun hofft man, dass sich das Exemplar in diesem Jahr ähnlich gut verkaufen lässt. Immerhin kamen im vergangenen Jahr knapp 3.500 Euro durch den Verkauf zusammen. Geld, das ausschließlich in die Projekte des Verschönerungsvereins fließt.
300 Fotos wurden 2015 eingereicht. Da hatten Thomas Haas, Rene Schenk, Holger Friedrich und Gerd Bündgens viel zu tun, um die letztlich 16 Bilder (vier auf der Titelseite) auszuwählen. Nun geht es also für alle Fotografen um das Thema Rhein, Reeser Seen und Gewässer. "Die Bilder sollten allerdings schon einen Bezug zu Rees und seinen Ortsteilen haben", meinte Gerd Bündgens. So sollte neben dem Namen, der Adresse und der Telefonnummer auch der Ort der Fotografie bei der Abgabe mit angegeben werden.
Bis 31. August könnten die Fotos (möglichst im Querformat) unter der Mailadresse fotowettbewerb@vvv-rees.de eingereicht werden. "Wer das nicht per Mail erledigen kann, der kann die Bilder auch bei der AVHG Steuerberatung Bernd Hübner in der Florastraße 8 während der Geschäftszeiten von 8 bis 17 Uhr persönlich abgeben", so Bündgens. 600 Exemplare konnte der VVV 2015 an den Mann oder die Frau bringen. "Auf der Kirmes am 24. September werden wir die neuen Kalender verkaufen", so Bernd Hübner, Vorsitzender des Verschönerungsvereins. Aber auch auf dem Rheinfest und dem Weihnachtsmarkt wird es die Exemplare am Stand des VVV zum Preis von fünf Euro geben.
"Die Fotografen müssen uns allerdings die Rechte am Bild abtreten, sowohl für die Veröffentlichung im Kalender und auf der Facebook-Seite", gab Bündgens den Teilnehmern noch mit auf den Weg. Die Gewinner, also die Personen, deren Foto es letztendlich auf ein Kalenderblatt schafft, erhalten wieder einen 50 Euro Einkaufsgutschein der Reeser Werbegemeinschaft.Die Preisübergabe wird ebenfalls auf der Reeser Kirmes stattfinden. Und es gibt noch ein zusätzliches Bonbon, wie Holger Friedrich bemerkte. "Wir werden auf dem Septemberblatt einen Schnipsel abdrucken. Wer mit diesem Schnipsel zum Stand des VVV kommt, der erhält ein Freibier." Bernd Hübner, Gerd Bündgens und Holger Friedrich mit dem letztjährigen Kalender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rees. Nun steht das Wasser im Fokus. Foto: Jörg Terbrüggen  Zum einen fließen die Erlöse in das Projekt Brückenbeleuchtung.
 Die Rheinbrücke in Rees soll in absehbarer Zukunft beleuchtet werden.
 Momentan hängt es nur noch an den nötigen Genehmigungen vom Wasser- und Schifffahrtsamt und von Straßen NRW.
 Der Kostenrahmen von 40.000 Euro liegt im Rahmen der Möglichkeiten.
 Außerdem wurde bereits Geld für den vom RWE erworbenen Trafoturm in Grietherort in die Hand genommen, den die Heimatfreunde Bienen anschließend federführend betreuen werden. Verwendung der Gelder
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.