Zementsäcke im Rhein, Bahnhof Welle und der Englische Bogen

Anzeige
Abb. 1
Emmerich am Rhein: Trajektanlegestelle Spyck/Welle | Britische Einheiten bauten 1945 bei Spyck eine Eisenbahnbrücke an den ehemaligen Trajektanlegestellen Kleve – Emmerich über den Rhein. Vom Bahnhof Welle führte die Eisenbahnstrecke in einem großen Bogen über einen neu angelegten Bahndamm (der Englische Bogen) auf die Bahnstrecke Emmerich – Elten.
Bei einem Spaziergang bei Niedrigwasser entdeckte ich einige Relikte von der Trajektanlegestelle aus den 1865er Jahren von wo aus die Eisenbahnzüge über den Rhein verschifft wurden und auch Relikte aus den 1945er Jahren. Dies veranlasste mich mal etwas nachzuforschen, was es sonst noch aus diesen Jahren in der Umgebung zu sehen gibt und habe hier dazu einige Bilder zusammengestellt.

Abb. 1- 3:
Was aussieht wie Steine, ist in Wirklichkeit ausgehärteter Zement, wobei die Säcke verrottet sind. Die Zementsäcke dienten zur Befestigung des Untergrundes.

Abb. 4 - 7:
Auch Befestigungsmaterialien wie Verschraubungen , Stahlseile aber auch noch Schienenfragmente tauchen bei Niedrigwasser auf.

Abb. 8 – 10:
Fundamente im nahen Uferbereich.

Abb. 11:
Digitales Geländemodell (erstellt mit TIM-online NRW) rechtes Rheinufer; dort entstanden die Bilder 1 bis 10.

Abb. 12:
Der ehemalige Bahnhof „Welle“; im Hintergrund Elten.

Abb. 13:
ehem. Bahnwärterhäuschen (Am Moddeich).

Abb. 14:
Der Englische Bogen.

Abb. 15:
Pfeiler der Brücke über die Wild.

Abb. 16:
Digitales Geländemodell (erstellt mit TIM-online NRW); dort entstanden die Bilder 12 bis 15.

Abb. 17:
Drehkreuz auf dem Gelände ADM Ölmühlen GmbH & Co.KG Ölwerke Spyck

Abb. 18:
Gleise zum Rhein (Drehkreuz)

Abb. 19:
Luftbild ADM Ölmühlen GmbH & Co.KG Ölwerke Spyck (erstellt mit TIM-online NRW)

Mehr zum Trajekt Spyck–Welle hier klicken
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
9.274
Jochen Menk aus Oberhausen | 19.12.2016 | 15:34  
33.991
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 19.12.2016 | 19:26  
14.913
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 20.12.2016 | 11:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.