Altbürgermeister "Ille" Heering ist tot

Anzeige
Einer seiner letzten öffentlichen Auftritte. Ille Heering bei "seinem" Freundeskreis Emmerich-Silute.
Soeben erhielt die Verwaltung der Stadt Emmerich am Rhein die Mitteilung, dass Altbürgermeister Willi („Ille“) Heering gestern Nachmittag im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Willi Heering war von Oktober 1989 bis September 1992 Bürgermeister der Stadt. Der engagierte Gewerkschaftler wurde 1961 erstmals in den Stadtrat gewählt – damals als jüngstes Ratsmitglied. Insgesamt 31Jahre blieb er für die SPD-Fraktion im Stadtrat, davon 23 Jahre als Fraktionsvorsitzender.
Viele Jahre kümmerte sich Heering außerdem als Vorsitzender des Freundeskreises um die Städtepartnerschaft mit der litauischen Stadt Silute. Gemeinsam mit Pfarrer Bauer fuhr er vor 25 Jahren mit einem als Hilfstransport deklarierten Reisebus nach Litauen, um dort die Städtepartnerschaft zu unterzeichnen.
Er war Patientensprecher des Kuratoriums des Willibrord- Spitals Emmerich. „Willi Heering war ein Mann, der in seiner Amtszeit und auch darüber hinaus immer nah an den Bürgern war. Ihm war der Kontakt zu den Menschen immer sehr wichtig. Er hat noch bis ins hohe Alter das politische Leben in seiner Stadt aktiv und kritisch begleitet. Diese Stimme wird uns fehlen“, zeigte sich Bürgermeister Peter Hinze betroffen über den Tod seines Amtsvorgängers.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.018
Renate Becker aus Emmerich am Rhein | 10.03.2016 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.