Großfahndung in Goch: Polizei sucht diese Personen

Anzeige
Das ist der gesuchte Sirat Ates (Foto: Kreispolizeibehörde Kleve)

Update der Polizeimeldung. Bei dem aus der LVR-Klinik flüchtigen Mann handelt es sich um den 27-jährigen Sirat Ates. Er ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und könnte bewaffnet sein. Nach bisherigen Ermittlungen ist die 22-jährige Nadia Lohja an der Gefangenenbefreiung beteiligt gewesen. Es handelt sich um eine ehemalige Mittäterin des Ates.

Gegen 12.30 Uhr ist Siart Ates aus der LVR-Klinik in Bedburg-Hau zu einem Arzt in Kleve gebracht worden. Vor der Arztpraxis kam eine Frau, nach bisherigen Erkenntnissen Nadia Lohja, hinzu und bedrohte die begleitenden Mitarbeiter der LVR-Klinik mit einer Schusswaffe. Sie zwang die Begleiter zur Lösung der Handschellen. Anschließend raubten die beiden Tatverdächtigen unter Vorhalt einer Schusswaffe einen VW Golf, der an der Hassumer Straße in Goch bei der Flucht verunglückte. Umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen unter Einsatz insbesondere von Hubschraubern, Suchhunden, auswärtigen Polizeikräften und der Bundespolizei verliefen bisher negativ.
Beschreibung des Sirat Ates: Dunkelblaue Jeans, blaukariertes Hemd mit rotem Innenkragen, 170 cm groß, schlank, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, dunkle Lederschuhe, keine Jacke.
Beschreibung der Nadia Lohja: ca. 164 cm groß, schlank, mittellanges, rötliches Haar, Jeanshose und -weste, trägt eine Umhängetasche.
Die Polizei fragt: Hat jemand die Täterin und den Flüchtigen seit heute (Donnerstag, 21. Mai 2015) beobachtet? Kann jemand Hinweise auf den Verbleib der Personen geben? Aufgrund der anzunehmenden Bewaffnung der beiden Gesuchten bittet die Polizei dringend, nicht an die Personen heran zu treten, sondern die Polizei umgehend unter 110 zu informieren.

+++++++++++++++++++++++++++

Heute (Donnerstag, 21. Mai 2015, gegen hielt sich ein 27-jähriger nach §64 StGB in der LVR-Klinik in Bedburg Hau untergebrachter Straftäter nach einem Arztbesuch in Kleve gefesselt vor dem Eingang einer Arztpraxis auf. Er wurde durch zwei Pfleger der Klinik begleitet. Vor der Arztpraxis trat eine weibliche Person auf die beiden Begleiter zu und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe, die Fesseln des 27-jährigen zu lösen. Nach der Befreiung raubten sie einen VW Golf, dessen Fahrer verkehrslagebedingt auf der Straße anhalten musste und flüchteten Richtung stadtauswärts. Nach kurzer Verfolgung verunfallte das Fluchtfahrzeug in Goch auf der Hassumer Straße. Dort wurde der Golf verlassen aufgefunden. Die beiden Beteiligten sind derzeit zu Fuß flüchtig. Starke Polizeikräfte werden derzeit gesammelt, um Durchsuchungsmaßnahmen durchzuführen. Polizeihubschrauber der Landes- und Bundespolizei sind im Einsatz. Die Autobahnpolizei und die niederländische Polizei sind eingebunden.

Beschreibung des Flüchtigen: Dunkelblaue Jeans, blaukariertes Hemd mit rotem Innenkrage, 175 cm groß, schlank, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, dunkle Lederschuhe, keine Jacke.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.