Jubilarehrung bei der DAK-Gesundheit

Anzeige
Foto: Privat
Emmerich. Die DAK-Gesundheit ehrte gestern im PAN Kunstforum Niederrhein zahlreiche Mitglieder, die der Krankenkasse Jahrzehnte die Treue gehalten haben. Ein nicht alltägliches Jubiläum feierten in diesem Jahr Heinz Benning und Heinz Singendonk, die seit 75 Jahren sowie Wilhelm van Diedenhoven und Bruno Schlütter, alle aus Emmerich, die seit 70 Jahren der DAK-Gesundheit die Treue halten. Anlässlich der Auszeichnung weiterer Jubilare hob der Leiter des DAK-Service-Zentrums Volker Dorissen die Beständigkeit und solidarische Haltung der langjährigen Mitglieder hervor. Die Jubilare seien auch Garanten für eine stetige Aufwärtsentwicklung der Versichertengemeinschaft der DAK-Gesundheit, ergänzte Dorissen. Auf eine 65jährige Mitgliedschaft können Christel Meyer aus Rees und Hans Kersten aus Emmerich zurückblicken Auf eine 60jährige Mitgliedschaft zurückblicken können: Marlene Herr, Ernst Thomas, Hubert Gellekum, Heinz van Niersen, Albert Forster, Herbert Reyers, Helmut Braam, Werner Ecke, Hemut Arntzen, Heinz Güthoff und Dieter Dörschlag aus Emmerich; Theodor Koppers, Theodor Schoppmeier, Kurt Reiche und Wilhelm Schwinning aus Rees.
Für 50 Jahre Treue und Verbundenheit zur DAK wurden geehrt: Ilse Reinert, Manfred Hänsel, Walter Bianchi, Heinz van Niersen, Richard Willemsen, Hans-Jürgen Köster, Lambert Heister, Günter Jansen, Franz Berg, Hans Delhey, und Walter Kerst aus Emmerich; Thea Moser, Wilhelmine Schwering, Karl-Heinz Aryus, Reinhardt Goldmann, Artur Venhoven und Theodor Feldhaus. Als äußeres Zeichen des Dankes erhielten die Jubilare eine Ehrenurkunde zum Mitgliedsjubiläum sowie ein Präsent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.