Schwerer Unfall: Darum war die B 8 in Emmerich am Montag gesperrt

Anzeige
Am Montag (6. Mai 2013) gegen 10.40 Uhr ereigneten sich direkt nacheinander zwei Verkehrsunfälle auf der Emmericher Straße (Bundesstraße 8) in Höhe des Evangelistenweges.

Ein 80-jähriger Fahrzeugführer aus Emmerich befuhr die Emmericher Straße aus Richtung Rees kommend in Richtung Bienen. In Höhe der Einmündung des Evangelistenweges übersah er, dass vor ihm ein grauer Suzuki und ein goldfarbener Mazda verkehrsbedingt anhielten. Er leitete eine Vollbremsung ein, fuhr aber trotzdem auf den Suzuki auf. Dieser wurde durch den Aufprall in die rechte Leitplanke gedrückt. Dadurch wurde die 73-jährige Beifahrerin (Suzuki) verletzt und musste ebenso wie der 80-Jährige zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine 41-jährige Fahrzeugführerin aus Rees befuhr ebenfalls die Emmericher Landstraße aus Richtung Rees in Richtung Emmerich. Sie bemerkte den Auffahrunfall, der vor ihr passierte und wich nach links aus. Dabei kam sie auf die Gegenfahrspur und stieß mit dem PKW eines 61-jährigen Mannes aus Emmerich zusammen. Beide Fahrer wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Emmericher Landstraße musste für die Unfallaufnahme für 1,5 Stunden gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.