Traditionelle Veranstaltungen in Emmerich

Anzeige
Auf die Kirmes in Emmerich dürfen sich alle vom 1. bis 4. Juli in Emmerich freuen. Archivfoto: WachterStorm

Das Jahr ist gerade einmal sechs Tage alt, und der erste Termin im neuen Jahr ist bereits Geschichte. Dennoch möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die Veranstaltungen geben, die 2016 in Emmerich stattfinden.

Nach dem Neujahrsdrehen am 1. Januar an der Mühle in Elten steht am 14. Januar der traditionelle Neujahrsempfang im PAN kunstforum auf dem Programm. Dabei wird der neue Bürgermeister Peter Hinze die Gäste begrüßen. Närrisch geht es am 7. Februar mit dem Tulpensonntagszug in Emmerich weiter, der Höhepunkt des jecken Treibens. Dreck weg heißt es am 12. oder 19. März, wenn Mitglieder der Parteien Emmerich ein klein wenig sauberer machen.
Die Emmericher Werbegemeinschaft präsentiert sich am 20. März mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag und der 17. Emmericher Autoschau. „Emmerich live“ ist mittlerweile ebenfalls zur Tradition geworden. Am 16. April geht es in zahlreichen Gaststätten und Lokalen musikalisch zu. Die Wirtschaftsförderung organisiert am 24. April den Blumen- und Staudenmarkt auf der Rheinpromenade. Außerdem findet an diesem Tag der Spargeltag in Elten statt.
In Elten findet am 16. Mai auch der Mühlentag statt. Die Kreis Klever KulTourtage schließen sich am 21. und 22. Mai im Rheinmuseum, im PAN und im Schlösschen Borghees an. Ebenfalls am 22. Mai findet das 2. Schmuggeltocht statt. Der Heimatverein Hüthum lädt am 26. Mai zum mittlerweile 21. Brunnenfest ein. Die Fitness steht beim 7. GeBeGe Firmenfitness Promenadenlauf im Mittelpunkt. Am 10. Juni machen sich die Läufer auf den Weg über die Rheinpromenade. Schmackhaft wird es dann am 18. Juni, wenn Liemers Niederrhein den Vlaggetjesdaag mit frischem Hering anbietet.
Der Juli beginnt mit viel Spaß, denn die Schausteller sind bis zum 4. Juli auf der Emmericher Kirmes zu Gast. Mit dem Rad die wunderschöne Umgebung erkunden kann man beim Niederrheinischen Radwandertag, der am 3. Juli ab dem infoCenter gestartet wird. Gefeiert wird dann noch einmal Ende Juli, genauer gesagt am 30. und 31. Juli. Integrationsrat, die Kulturbetriebe, das ionfoCenter, die Wirtschaftsförderung und die Werbegemeinschaft laden ein zum Fest der Kulturen, zum Hansemarkt, zum Büchermarkt und natürlich zu Emmerich im Lichterglanz. Am 31. Juli sind zudem die Geschäfte für die Kundschaft geöffnet.
Im dritten Quartal des Jahres stehen zwei weitere Veranstaltungen an: am 3. und 4. September das Stadtfest mit der 15. Musiknacht und dem dritten verkaufsoffenen Sonntag, sowie am 11. September der Tag des offenen Denkmals. Ehe man sich versieht, ist auch schon wieder Oktober. In Elten freut man sich vom 1. bis 3. Oktober auf die Kirmes, am 8. und 9. Oktober in Emmerich über das Oktoberfest an der Rheinpromenade. Ende Oktober heisst es dann wieder an der Eltener Mühle Novemberleuchten.
Und schon sind wir wieder dort angelangt, was gerade hinter uns liegt: nämlich die vielen Advent- und Weihnachtsmärkte. Den Auftakt macht am 26. November der Adventmarkt in Hüthum, einen Tag später folgt die Interressen- und Werbegemeinschaft Elten mit ihrem Weihnachtsmarkt. Am 4. Dezember können sich die Besucher zwischen der Reithalle in Praest und dem Schlösschen Borghees entscheiden. Die Werbegemeinschaft Emmerich beschließt den Reigen am 11. Dezember. Hier findet auch der letzte verkaufsoffenen Sonntag des Jahres 2016 statt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.