Weihnachtsessen bei Franz

Anzeige
Servierten das Weihnachtsessen (von links): Bedia Nokta, Franz Feyen, Menice Erzi und Anna-Maria Groka.

Jedes Jahr fest im Kalender verankert ist das Weihnachtsessen für Bedürftige, zu dem Franz Feyen einlädt. Alle, die den Mittagstisch von St. Alegundis besuchen, haben dem Tag des Weihnachtsessens schon mit Freude entgegen gefiebert.

Franz Feyen erklärt: "Es ist eigentlich undenkbar, dass manche Menschen nicht mal die Mittel haben für eine warme Mahlzeit am Tag." Mit dem Weihnachtsessen möchte Feyen auch bei den Bedürftigen für weihnachtliche Stimmung sorgen.
So werden die Tische schön eingedeckt, die Deko stimmt, ja selbst die Gäste ziehen sich festlicher an.
Über 50 sind am Nikolaustag der Einladung gefolgt und zu "Franz in der Societät" gekommen. Sie durften sich über ein richtiges Festmenü freuen. Vorab wurde ein Tischgebet gesprochen. Gestartet wurde mit dem Menü mit frischem Baguette plus Kräutercreme, sowie Oliven. Natürlich durfte als Hauptgang die Barbarie-Entenkeule mit hausgemachtem Rotkohl und Kartoffelklößen (gefüllt) nicht fehlen. Und wer den Teller sah, dem lief das Wasser im Munde zusammen. Krönenden Abschluss gab es danach mit der Herrencreme -ohne Alkohol versteht sich.
Bereits im 9. Jahr kredenzte Gastwirt Feyen das Weihnachtsessen. Zum zweiten Mal in Folge wird es in der Societät serviert. Und Feyen ist sich sicher: "Wir machen weiter. Die Resonanz ist gut, und zu Weihnachten sollte man bekanntlich etwas Gutes tun." Das ginge aber nur durch sein tüchtiges Team, die alle an einem Strang zögen. Was Feyen besonders freut: "Wenn man merkt, dass einige schon zum wiederholten Mal dabei sind. Das zeigt, dass es schmeckt und sie sich wirklich über diese Möglichkeit freuen." Das sei ein verdientes Lob an das gesamte Küchen- und Orgateam des Familienbetriebs.
Gesponsort wurde das Ganze übrigens von Paul Geerlings von der Firma PG Kaas.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.