Stadttheater Emmerich

Emmerich: Stadttheater Emmerich |

Der österreichische Grandseigneur des Theaters, Max Reinhardt, bringt es auf den Punkt: ,,Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen...“









Das Stadttheater Emmerich am Rhein bietet wie keine
zweite Einrichtung der Region seit fast 50 Jahren namhaften
Künstlern, hoffnungsvollen jungen Talenten, Comedians und
Kabarettisten, Landes- und Tourneetheatern die Möglichkeit,
klassische und moderne Stoffe, Zeitgeist und konzertante
Unterhaltung gleichermaßen zu inszenieren. Hier kommen
schon kleine Theaterbesucher mit interaktiven Theatershows,
in Szene gesetzten Erzählungen und Märchen oder abenteuerliche
Reisen in die Welt der Wünsche auf ihre Kosten.

Mit Kritischem, (Selbst-)Ironischem, Frivolem und Ernstem konfrontieren
Bühnenakteure wie Nessi Tausendschön, Robert
Kreis, Christoph Sieber, Uli Masuth oder Jürgen von der
Lippe ihr gleichermaßen anspruchsvolles wie auch kritisches
Publikum, und natürlich kommen die Freunde der Komödie, der
Oper, Operette und spannender Kriminalstücke ebenso auf ihre
Kosten, wie diejenigen temperamentvoller Musik- und Bühnenshows:
Gregorian Voices, eine ergreifende Whitney-Houston-
Performance, ‚Magic of The Dance‘ . atemberaubende multimediale
Shows gehören zu den Highlights des Emmericher
Theaterjahres. Leise und ergreifend dagegen ist die Bühneninszenierung
von Til Schweigers Kinofilm ‚Honig im Kopf‘.

Klassische Konzerte im märchenhaft-historischen Ambiente
des Schlösschen Borghees sind immer ein besonderes Erlebnis:
Mit Meisterschülern internationaler Konservatorien, hochkarätigen
Solisten und außergewöhnlichen Ensembles internationaler
Provenienz sind die ‚Klassiker‘ im Schlösschen längst
ein Geheimtipp über die Grenzen der Kulturregion hinaus.
Theaterfans und Gelegenheitsgäste stellen sich aus verschiedenen
Abo-Möglichkeiten ihr individuelles Theaterprogramm
zusammen und lassen sich mitnehmen auf die heimliche Reise
in eine Welt zwischen Fantasie und Wirklichkeit.
1
Einem Mitglied gefällt das: