Einige gute Vorschläge

Anzeige
Jeder konnte seine Wünsche und Anregungen zu Papier bringen. Foto: Jörg Terbrüggen

Reichlich Gebrauch machten die Damen und Herren von der Möglichkeit, ihre Wünsche zu äußern oder Anregungen zu geben.

Mehr Wasser in der Innenstadt, Kunst und Skulpturen ein Wohnmobilstellplatz oder den Mut, an mehreren Stellen gleichzeitig zu arbeiten gab es als Anregung für die Innenstadt. Man soll auch durchaus Inspirationen aus 's-Heerenberg aufnehmen, wenn es um die Erreichbarkeit der Innenstadt geht. Gestaltungselemente der Promenade wünschen sich einige auch in der Kaßstraße.
Bemängelt wurde die Beleuchtung in der Innenstadt, manche plädieren für eine komplett autofreie Innenstadt. Die Stadt solle mehr Aufenthaltsqualität schaffen und den Alter Markt beleben. In Sachen Einzelhandel plädierten einige für Gastronomie nicht nur an der Promenade und eine Reduzierung der Einkaufsmöglichkeiten auf die Kaßstraße.
In puncto Tourismus fehle eine Toilette an der Promenade, ebenso wie eine Fahrradstation und entsprechende Fahrradständer. Unter www.emmerich.de kann sich jeder drei Wochen lang virtuell an der Diskussion beteiligen und auch einen eigenen Slogan für die Stadt kreieren. Bis Ende Juni wird das Planungsbüro den Prozess begleiten. Dann werden Ergebnisse in einem zweiten Bürgerforum vorgestellt. Im Oktober/November findet die Abschlusspräsentation statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.