offline

Jörg Terbrüggen

5.597
Lokalkompass ist: Emmerich am Rhein
5.597 Punkte | registriert seit 20.05.2010
Beiträge: 933 Schnappschüsse: 42 Kommentare: 109
Folgt: 61 Gefolgt von: 69
Über mich 
Hallo und willkommen beim Lokalkompass. Ich bin Ihr Moderator der Bürger Community für den Bereich Emmerich, Rees und Isselburg. Vielleicht kennen Sie mich auch schon als Redakteur beim Stadt Anzeiger Emmerich. Seit fast 30 Jahren bin ich nun schon als Redakteur für diesen Verlag tätig. Die ersten Jahre in Wesel, seit November 1989 in Emmerich. Und nun nehmen wir gemeinsam die Stadt mit dem Eimer und den Rest der Welt unter die Lupe..... Bis gleich!


Kontakt:

Tel: 0 28 22/92 49 10
E-mail: j.terbrueggen@stadtanzeiger-emmerich.de

1 Bild

Wir sammeln Päckchen für die Bedürftigen

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | vor 1 Stunde, 45 Minuten

Wer in den nächsten Tagen mit einem weihnachtlich verpackten Geschenk in der Stadt unterwegs ist, dessen Ziel ist meist die Geschäftsstelle des Stadt Anzeiger. Denn hier können bis zum 18. Dezember wieder die Pakete für die Bedürftigen der Stadt abgegeben werden. Als wir vor einigen Jahren die Aktion ins Leben gerufen haben, waren wir von der positiven Resonanz ehrlich gesagt überrascht. Für uns war es daher ein...

2 Bilder

Die Sonne lacht zum Weihnachtsmarkt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | vor 5 Tagen

Das mutete schon etwas merkwürdig an. Weihnachtsmarkt stand über dem Eingang zum Saal Hebben. Frühlingsmarkt hätte es fast treffender heißen können. Wer jedoch glaubte, dass bei den frühlingshaften Temperaturen niemandem der Sinn nach Weihnachten steht, der musste sich am Samstag eines Besseren belehren lassen. Schon ein paar Minuten bevor sich die Türen öffneten, hatten sich rund 30 Damen dort eingefunden. Getreu dem...

1 Bild

Die Schallplatte ist wieder in

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | vor 5 Tagen

Na da schau mal her. Wer hätte das im hochmodernen Zeitalter von MP3-Playern und Tablet-PC gedacht? Die gute alte Schallplatte, sie lebt noch. Und wie. Sie erfährt gerade eine Wiedergeburt, wie sie selbst von Experten in der Form sicherlich nicht erwartet wurde. Die Nachfrage ist wieder da, und sie steigt zunehmend an. Wer nun denkt, da sind ein paar ältere Herrschaften die den alten Zeiten nachtrauern, der irrt gewaltig....

1 Bild

Jecker Prinzenbrunch beim Franz

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | vor 5 Tagen

Es gab keine Büttenreden und keine Gardetänze. Aber dennoch herrschte im Restaurant „Franz“ an der Rheinpromenade eine echte karnevalistische Stimmung. Das lag vor allem daran, dass sich hier 31 Prinzenpaare zu einem gemütlichen Prinzenbrunch aus Anlass des 44-jährigen Bestehens des Groß Emmericher Carnevals Komitees eingefunden hatten. Vor elf Jahren hatte das GECK noch im Kapaunenberg mit den Höhnern zusammen das...

3 Bilder

Der Versuch sich abzuheben

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 20.11.2014

„Hier sollen außergewöhnliche Sachen entstehen, die es anderswo nicht gibt. Die Stadt muss versuchen sich abzuheben, sie muss zum Erlebnis werden.“ Der Mann, der das sagt, weiß wovon er spricht. Es ist Andreas Hüls, seines Zeichens Projektentwickler. Mittwoch stellte er seine Pläne der Öffentlichkeit vor. Es geht um die Planung des alten Postgeländes vor dem Delltor und um das große Areal der NIAG am Stadtgarten. „Wir...

1 Bild

Jecke Narren aus dem geilsten Kuhdorf der Welt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 19.11.2014

In der vergangenen Session waren sie als Kühe die größte Fußgruppe im Emmericher Tulpensonntagszug. Jetzt wollen die Dornicker Karnevalisten aus dem „geilsten Kuhdorf der Welt“ die jecke Bühne erobern. Auf der Karnevalsparty in der Dorfschänke nahm 2012 nach dem Tulpensonntagszug alles seinen Lauf. Beim gemütlichen Bierchen wurde gelacht und geplauscht, bis Bettina van Ackeren und Michaela Sommer die Idee hatten, einen...

1 Bild

Update: Frau tot - Kinder beim Jugendamt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 19.11.2014

Emmerich: Nierenberger Straße | Am heutigen Mittwochmorgen wurde die Polizei um 6.37 Uhr zu einem Einsatz in die Nierenberger Straße in Emmerich gerufen. Nach ersten Erkenntnissen wurden dort zwei schwer verletzte Personen vorgefunden, von der eine verstarb. Nach Aussagen der Pressestelle der Kreispolizeibehörde ermittelt zurzeit die Mordkommission. Nachtrag: Vor Ort trafen die Beamten in einer Wohnung auf eine 26-jährige, durch Stichverletzungen...

3 Bilder

"Licht aus - Spot(t) an! Jetzt sind die Narren dran!"

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 08.11.2014

Nein, erkältet war Christoph Kock am gestrigen Samstag bei der Prinzenproklamation im St. Elisabeth-Haus in Isselburg keineswegs. Allerdings setzte das Mikrofon das ein oder andere Mal aus. Doch ein echter Jeck, wie es der Präsident der Kolpingfamilie nun mal ist, nimmt es mit Humor. Es war wieder einmal recht voll im St. Elisabeth-Haus. Für die dort wohnenden Senioren ist der Karneval immer eine willkommene Abwechslung....

1 Bild

Ein blau-weißes Kinderprinzenpaar 1

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 08.11.2014

Seine Feuertaufe hat das Emmericher Kinderprinzenpaar mit Bravour bestandern. Dabei bewegten sie sich - trotz aller Nervosität - beinahe schon wie die Profis auf dem närrischen Parkett, auf dem sich Beide auch bestens auskennen. Ihre karnevalistischen Wurzeln liegen dabei im Südstaat Praest. Im dortigen Kinderkarneval zählen Linus Prehn und Melina Terhorst bereits zu festen Größen. Linus stand mit einigen anderen Jungen...

21 Bilder

Das sah aber alles lecker aus

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 06.11.2014

Kochen ist doch etwas Feines, vor allem, wenn man nicht alleine am Herd steht. Da fällt vieles einfach leichter, man kann sich gegenseitig unterstützen, gemeinsam scherzen und ab und an auch mal vorsichtig probieren, wenn die anderen nicht hinschauen. Die Ausbildungsküche im Theodor-Brauer-Haus ist für solch ein Vergnügen bestens ausgestattet. Hier gibt es genügend Töpfe und Pfannen und viel Raum zur Vorbereitung....

1 Bild

"Wir müssen Schoofs den Stecker ziehen" 1

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 05.11.2014

Das war zu erwarten. Nachdem Bürgermeister Johannes Diks am Mittwoch in einer Pressekonferenz erklärt hatte, dass die Stadt die Fläche von der Stadtsparkasse erwerben will, auf der das ehemalige REWE-Center stand, regte sich prompt politischer Widerstand. Und zwar von Seiten der Bürgergemeinschaft. Der reicht es jetzt. Sie hat keine Lust mehr auf das ewige Hickhack mit Investor Josef Schoofs. Es gibt eine Vereinbarung...

1 Bild

Bürgerinitiative: Mängel im Gutachten

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 05.11.2014

Die Bürgerinitiative „Rettet den Eltenberg“ hat auf das Gutachten der Ingenieurgruppe IVV reagiert. Hier sei einiges übersehen worden, es fehle an wichtigen Grundlagen. Die BI prüft daher, eventuell ein Gegengutachten in Auftrag zu geben. Die Machbarkeitssudie, die am Freitag vorgestellt wurde (der Stadt Anzeiger berichtete ausführlich in der Sonntagsausgabe) hatte den Plänen der Bürgerinitiative vor allem in Sachen...

1 Bild

Das Hobby wurde zur Therapie

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 31.10.2014

Für sie ist das Hobby eine Art Therapie. Als Monika Runge vor neun Jahren mit der Diagnose Parkinson konfrontiert wurde, ließ sie nicht gleich die Flügel hängen, sondern widmete sich einem Hobby, das Fingerfertigkeit verlangt. „Ich habe immer schon gehandarbeitet und gebastelt“, erzählte uns Monika Runge. Nach ihrer Diagnose widmete sich die Pharmazeutisch Technische Angestellte einem neuen Hobby, nämlich dem Schmuck. Hier...

1 Bild

Keine Probleme für Gesamtobjekt Eltenberg

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 30.10.2014

Gerade aus Umweltsicht hatte sich die Bürgerinitiative Cahncen mit ihrer Gleisbettvariante ausgerechnet. Das Gutachten kommt allerdings zu einem ganz anderen Eregbnis. Mit dem Bau der Ortsumgehung von Elten führt sie in Teilen des Ortskern zu Belastungsrückgängen im Kfz-Verkehr. In den übrigen Bereichen gibt es nahezu unveränderte Verkehrsbelastungen wie heute. Die technische Machbarkeit ist grundsätzlich gegeben. Die...

1 Bild

Die Gleisbettvariante ist durchgefallen

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 30.10.2014

Der Stachel sitzt tief. Wochenlang hatten Landschaftsarchitekten und Ingenieure für Verkehrswesen den Eltenberg und seine beiden möglichen Varianten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der Ingenieurgruppe IVV Aachen/Berlin war dabei mehr als eindeutig: die Gleisbettvariante schneidet in vielen Punkten schlechter ab als die DB-Variante. Die Ausgangslage war klar: es geht um den dreigleisigen Ausbau der Bahnlinie und die...