offline

Jörg Terbrüggen

Lokalkompass ist: Emmerich am Rhein
registriert seit 20.05.2010
Beiträge: 1.069 Schnappschüsse: 47 Kommentare: 110
Folgt: 60 Gefolgt von: 76
Hallo und willkommen beim Lokalkompass. Ich bin Ihr Moderator der Bürger Community für den Bereich Emmerich, Rees und Isselburg. Vielleicht kennen Sie mich auch schon als Redakteur beim Stadt Anzeiger Emmerich. Seit fast 30 Jahren bin ich nun schon als Redakteur für diesen Verlag tätig. Die ersten Jahre in Wesel, seit November 1989 in Emmerich. Und nun nehmen wir gemeinsam die Stadt mit dem Eimer und den Rest der Welt unter die Lupe..... Bis gleich!


Kontakt:

Tel: 0 28 22/92 49 10
E-mail: j.terbrueggen@stadtanzeiger-emmerich.de

1 Bild

Auf die Plätze! Fertig! Los

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 19.04.2016

Noch sind die Startblöcke nicht auf der Tartanbahn im Eugen-Reintjes-Stadion montiert und die Anfangshöhe beim Hochsprung liegt nicht auf. Aber die Vorbereitungen für das 1. EMM-Athletik-Sportfest des TV Elten sind abgeschlossen. Am Sonntag fällt um 11 Uhr der Startschuss. Emmerich genießt als Ausrichter von Leichtathletik-Veranstaltungen seit vielen Jahren über die Stadtgrenzen hinaus ein gutes Ansehen. War es in den...

2 Bilder

Brunnengeist oder Brunnenfee

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 19.04.2016

Es ist ein eher unscheinbares Gebäude, welches oben in Hochelten im Schatten der St. Vitus-Kirche liegt. Wenn aber die Türen zu dem kleinen Häuschen geöffnet sind, tritt man ein in eine längst vergessene Zeit. Römische Gemälde zieren die Wände, rechts ein großes Schöpfrad, in der Mitte prangt ein Mauerwerk, welches dem Ort seinen Namen gab: Drususbrunnen. Dieser Brunnen ist ein lebendiger, sichtbarer Beweis der...

2 Bilder

Führungen und offener Sonntag

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 19.04.2016

Nun sind sie angekommen, die neuen Mitmenschen in der Stadt Rees. Christel Lechner hat sie mitgebracht. 66 pfundige Personen, die in den nächsten Wochen sicherlich für viel Aufmerksamkeit in der Tabakstadt sorgen werden. Insgesamt 150 Figuren hat Christel Lechner in den letzten Jahren erschaffen. "Ich habe einmal alle zwei Jahre eine neue Figur erstellt, ab diesem Jahr mache ich es nur noch nach Aufträgen", erzählte die...

2 Bilder

Das pralle Leben in der Stadt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 19.04.2016

Vorsichtig wurden die einzelnen Figuren auf einer Sackkarre auf die kleine Rampe des Lastwagens geschoben und dann herunter gelassen. Eine Figur nach der anderen stand so auf dem Platz vor dem Bürgerhaus. Doch erst die Künstlerin selbst bestimmte den endgültigen Standort. "Für mich ist es das Allerwichtigste dabei zu sein, wenn die "Alltagsmenschen" aufgesterllt werden", erzählte die Künstlerin Christel Lechner. "Es ist in...

1 Bild

Kommen und genießen

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 19.04.2016

In den Supermärkten liegt er längst in den Kisten, doch in Elten wird der Spargel jetzt erst geerntet. "In dieser Woche geht es richtig los", verriet Spargelbauer Heiner van Bebber. Gerade rechtzeitig zum Eltener Spargeltag am 24. April wird das "weiße Gold" aus dem Boden geholt und zum Verkauf angeboten. Spargel hat in Elten eine lange Tradition. Bereits seit Ende der 1920er Jahre wird Spargelanbau betrieben. Da viele der...

1 Bild

"Nass werden sie alle"

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 14.04.2016

"Anstrengend ist es nicht, der Spaß steht im Vordergrund. Das einzig schwierige ist es über Wasser zu bleiben." Marco Hortz, Betriebsleiter des Sport- und Freizeitbades Embricana hatte vor zwei Jahren selbst in einer Badewanne gesessen und am Badewannenrennen teilgenommen. Nun überlegt er, ob er sich noch kurzfristig für das Event im Embricana am 30. April anmelden soll. Ob hier dann allerdings der Heimvorteil zum Tragen...

1 Bild

Witzig frivole Geschichten 5

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 14.04.2016

Wenn Christel Wismans anfängt über ihr neues Werk zu reden, gewinnt man schnell den Eindruck, dass sie in die Geschichten eintaucht. "Ich sehe die Personen förmlich vor mir", bemerkt sie so nebenbei und zitiert schon die nächste lustige Anekdote von Elfriede Mullfuß und ihrem Mann Jan Jaque, den sie aber nur Klaus-Dieter nennt. "Voila El-fie et Scherie - hi..." heißt der vielsagende Titel. Doch wer nun glaubt, die...

2 Bilder

Brücke auf der B 220 wird zur Großbaustelle

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 14.04.2016

Da rollt etwas gewaltiges auf viele Verkehrsteilnehmer zu. Denn ab dem 22. August wird die Brücke B 220 (Klever Straße) über die B 8 (Eltener Straße) für drei Monate saniert. Das hat eine Vollsperrung zur Folge, der Verkehr muss großräumig umgeleitet werden. "Wir reden da über 15. bis 17.000 Autos pro Tag", so Ulrich Runge von der Emmericher Stadtverwaltung. Damit sich die betroffenen Verkehrsteilnehmer rechtzeitig auf die...

1 Bild

Einige gute Vorschläge

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 08.04.2016

Reichlich Gebrauch machten die Damen und Herren von der Möglichkeit, ihre Wünsche zu äußern oder Anregungen zu geben. Mehr Wasser in der Innenstadt, Kunst und Skulpturen ein Wohnmobilstellplatz oder den Mut, an mehreren Stellen gleichzeitig zu arbeiten gab es als Anregung für die Innenstadt. Man soll auch durchaus Inspirationen aus 's-Heerenberg aufnehmen, wenn es um die Erreichbarkeit der Innenstadt geht....

1 Bild

Viele gute Ideen gesammelt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 08.04.2016

Eigentlich sei Emmerich ja ganz schön. Diese Botschaft erhoffte sich der Beigeordnete Dr. Stefan Wachs vom Ausgang des 1. Bürgerforums im PAN kunstforum. Doch nicht jeder der gut 100 interessierten Bürger sah das genauso. Und auch das Regionalplanungsbüro Dr. Jansen & Partner aus Köln deckte so einige Mängel bei ihrer Betrachtung auf. Die Resonanz auf das erste angebotene Bürgerforum war recht groß. Und es waren nicht nur...

3 Bilder

Eine ganze Menge Kunst zu verkaufen

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 08.04.2016

Sie ist eine echte Sammlerin. Weit über 100 Steine aus allen möglichen Erdteilen liegen in drei länglichen Glasvitrinen. Auch an den Wänden hängt noch jede Menge Kunst. Doch jetzt ist die Zeit gekommen, sich von vielen lieb gewonnenen Dingen zu trennen. Alles muss raus, und das für einen guten Zweck. Viele Jahre hat Beatrix Kalwa in ihrer eigenen Galerie Kunst ausgestellt und dabei das ein oder andere Stück auch käuflich...

1 Bild

Eine Spende für die Kinder

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 08.04.2016

Hier zapft der Chef noch selbst. Wim Abbing von den Probat-Werken in Emmerich musste zwar etwas schmunzeln, doch bei der traditionellen Weihnachtsfeier packen alle, vom einfachen Arbeiter bis in die Chefetage, mit an. Und alle kaufen fleißig Lose, denn die Erlöse kommen ortsansässigen Einrichtungen zugute, wie dem Förderkreis Kriegskinder. Für Probat endet soziale Verantwortung nicht am Werktor, darüber sind sich...

1 Bild

Auf nackten Sohlen durch den Wald 1

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 01.04.2016

Der Barfußpfad in Hochelten kann, der ein oder andere mag es kaum glauben, auf eine lange Geschichte zurück blicken. 2008 eröffnet haben ihn schon Tausende durchwandert. Jetzt eröffnete die Vorsitzende des Kneipp-Verein Elten offiziell die neue Saison. Dabei sah es am Ende des vergangenen Jahres gar nicht danach aus, dass der Barfußpfad überhaupt noch existieren könnte. Denn der TV Elten, der sich bisher darum gekümmert...

3 Bilder

Viele nette Menschen kennen gelernt

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 01.04.2016

Kinder spielen in der Kinderstube, draußen auf dem Hof haben sich einige einen Ball geschnappt, andere rauchen vor der Wohnung genüsslich die Schischapfeife. Es wirkt alles so normal, doch normal ist es in der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Rees wahrlich nicht. Es ist halt nicht ihrer Heimat. Aus der sind sie geflohen, weil dort Krieg und Zerstörung, Verfolgung und Folterung auf die Menschen warten....

1 Bild

Altbürgermeister "Ille" Heering ist tot 1

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen | Emmerich am Rhein | am 10.03.2016

Soeben erhielt die Verwaltung der Stadt Emmerich am Rhein die Mitteilung, dass Altbürgermeister Willi („Ille“) Heering gestern Nachmittag im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Willi Heering war von Oktober 1989 bis September 1992 Bürgermeister der Stadt. Der engagierte Gewerkschaftler wurde 1961 erstmals in den Stadtrat gewählt – damals als jüngstes Ratsmitglied. Insgesamt 31Jahre blieb er für die SPD-Fraktion im Stadtrat,...