Sperrung der B 220: Hier ist bald Geduld gefragt

Anzeige
Der gesamte Verkehr aus Kleve kommend muss nach der Rheinbrücke rechts auf die L 7 umgeleitet werden. Fotos (6): Jörg Terbrüggen

Wenn Ende August die B 220 in beide Richtungen wegen Brückenarbeiten für drei Monate gesperrt wird, dann müssen Autofahrer nicht nur Umwege in kauf nehmen. Sie müssen auch viel Geduld mitbringen. Denn der Verkehr wird über stark frequentierte Straßen umgeleitet.

Es gibt sicherlich zwei ganz besondere Stoßzeiten: der morgendliche und abendliche Berufsverkehr. Alles was von Kleve kommend über die Rheinbrücke nach Emmerich fährt stößt mit dem Verkehr zusammen, der sich auf dem Weg zur Autobahn befindet. Sie alle müssen ab der Rheinbrücke kommend über die L 7 fahren. Unten an der Rampe wird es eine Baustellenampel geben. Hier stößt man auf den Verkehr, der trotz der Baustelle durch die Brücke von Elten kommend in Richtung Emmerich fährt. Der erste Stau ist damit sicherlich vorprogrammiert.
Nächster Knackpunkt dürfte die Kreuzung Eltener Straße/'s-Heerenberger Straße werden. Die Umleitung führt den Verkehr weiter an der Post vorbei, entlang der Bahnlinie. Wer sich auskennt, der nimmt eventuell die Abkürzung über die 's-Heerenberger Straße, um dann am Hochhaus wieder auf die B 220 zu stoßen. Die anderen fahren weiter am Bahnhof vorbei, wobei der Bahnübergang Löwentor für die Zeit der Baumaßnahme komplett gesperrt wird. Hinter Probat geht es dann über die L 90 und K 16 (Weseler Straße) zurück auf die B 220.
Hier droht dann der nächste Stau. Denn an dieser Ampelanlage muss alles, was in Richtung Autobahn will, rechts abbiegen.
Und das ist zu bestimmten Uhrzeiten heute schon ein ganz großes Problem. Nicht umsonst sehnt man der Realisierung des dritten Autobahnanschlusses entgegen. Da sich vor der Autobahnauffahrt noch eine Ampelanlage befindet, staut es sich zu den Stoßzeiten bis zur Ampelanlage am Nollenburger Weg. Wer sich also in Emmerich auskennt, sollte ab Ende August eine andere Route nehmen, als die ausgeschilderte Umleitung.
Die vorhandenen Ampelanlagen werden übrigens mit den Baustellenampeln auf das Verkehrsaufkommen abgestimmt. Auf den Autobahnen gibt es ebenfalls großräumige, ausgeschilderte Umfahrungen. Die Umleitungsstrecke A 3 - Kleve wird über die Autobahnausfahrt Rees auf die B 67 in Richtung Kalkar und weiter auf die B 57 nach Kleve geleitet. Die Umleitungsstrecke A 57 - A 3 wird über die Autobahnausfahrt Goch zur B 67 in Richtung Kalkar und weiter über die B 57 und B 67 zur A 3 Auffahrt Rees geführt. Wird die 's-Heerenberger Straße von vielen vielleicht als Abkürzung benutzt? Unten an der Rampe kommt der Verkehr aus Richtung Elten unterhalb der Brücke hinzu.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.