Ein Eltener Original wird 70

Anzeige
Als "Gietling" war Siggi Alefsen im Karneval bekannt. (Foto: Privat)

Wenn er in Elten durch die Straßen geht, dann kennen ihn selbst die Kinder. Er ist halt bekannt in dem kleinen Ort an der niederländischen Grenze, spricht deutsch und niederländisch fließend, scheint immer gute Laune zu haben, und Begriffe wie Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit sind im nie Fremdwörter gewesen.

Er ist halt ein Eltener Original wie er im Buche steht. In Spyck, auf der Welle, erblickte er genau vor 70 Jahren das Licht der Welt, in Hüthum wurde er getauft und Elten hat er bisher nur durch seinen ehemaligen Beruf des öfteren verlassen. Heimgekehrt ist er jedoch immer wieder. Er ist einer, der sich engagiert, der anpackt, wenn Hilfe gebraucht wird. Er trägt das Herz auf dem rechten Fleck und hat dabei auch noch stets gute Laune.
Die meisten wissen natürlich bereits, um wen es geht: Siggi Alefsen, der Bürgermeister von der Regenbogengasse, der Zugführer des 12. Zuges der St. Martinus-Schützenbruderschaft, der schnellste Nikolaus der Welt. Die Rolle des Mannes mit dem roten Umhang scheint ihm dabei wie auf den Leib geschrieben. Seit unzähligen Jahren zieht er mit seinen beiden Zwarten Pieten nicht nur durch Elten, auch in Hüthum und Emmerich wurde der Nikolaus bereits gesichtet. Nur den Job bei der Bahn ist er mittlerweile quitt.
Im zarten Alter von 14 Jahren begann er damals seine Lehre bei der Bahn, als Zugbegleiter war für ihn dann allerdings mit 55 Lenzen Schluss. Doch auf das Abstellgleis will der gebürtige Eltener sich noch lange nicht stellen lassen. In der Sommerzeit sieht man ihn meist jeden Sonntag Morgen die älteren Menschen im Rollstuhl durch das Dorf schieben, eine Aktion der Bruderschaft, an der sich Siggi Alefsen sofort beteiligte. Darüber hinaus ist er, auch das wissen in Elten die meisten, die linke Hand des Pastors: als Lektor in der Kirche. Außerdem hilft er seit vielen Jahren bei "Essen auf Rädern".
Unvergesslich sind seine Auftritte im Eltener Karneval. Er war, und vielleicht ist er das ja auch noch, der "Gietling" (Amsel). Seine Kameraden aus dem 12. Zug, er ist seit 48 Jahren Zugführer, beschreiben ihn als Leithammel, der für Spaß sorgt und immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Darüber hinaus hat er trotz seiner 70 Jahre immer noch ein hervorragendes Gedächtnis. Daher nennt man ihn auch den "Kalender von Elten." Das kommt ihm beim Sportverein Fortuna sehr zu gute. Denn hier gratuliert er allen Mitgliedern ab dem 65. Lebensjahr persönlich.
Der Stadtanzeiger gratuliert Siggi Alefsen ganz herzlich zu seinem 70. Lebensjahr. Möge er so bleiben wie er ist. Als "Gietling" hat er sich im Eltener Karneval einen Namen gemacht. Im Schützenverein, speziell im Zug 12, ist Siggi immer bestens gelaunt. Dort bezeichnet man ihn als "Leithammel".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.