Gemeinsam die deutschen Tore bejubeln

Anzeige

So langsam aber sicher steigt es wieder, das Fußball-Fieber. Nur noch vier Tage und ein paar Stunden, dann treten die deutschen Fußballer erstmals im Spiel gegen die Ukraine am Sonntag um 21 Uhr gegen den Ball.

Natürlich wird es bei so manchem im Garten, in der Garage oder im Wohnzimmer hoch her gehen, wenn Nachbarn, Freunde und Bekannte zum "Rudel-Gucken" kommen. Wer allerdings Stadion-Atmosphäre erleben möchte, der ist sicherlich im Schützenhaus Kapaunenberg gut aufgehoben. Hier hat man sich nämlich entschlossen, sämtliche Spiele mit deutscher Beteiligung auf einer Großbildleinwand zu zeigen. Gemeinsam kann man also mitfiebern, sich ärgern oder jubeln. Eine Stunde vor dem Anpfiff wird die "Arena" für das Publikum geöffnet. Natürlich wird hier auch für Snacks und Getränke gesorgt.
Ganz erfahren sind da schon die Reeser. Sie haben im Bürgerhaus so manche Fußball-Schlacht mit erlebt. Der Bürgerhaus-Pächter hat sich schon auf viele Fußball-Fans eingerichtet und für die nötigen Getränke und Snacks gesorgt. Auf der 30 Quadratmeter großen Leinwand lassen sich die Spiele gut verfolgen. Auch hier gilt: Einlass ist eine Stunde vor Anpfiff.
Während in Emmerich alle deutschen Spiele gezeigt werden, gibt es in Rees eine kleine Ausnahme. Das mögliche Viertelfinal-Spiel fällt leider aus, da zu diesem Zeitpunkt die Schützen in der Bürgerhalle sind. Auch in der Haldern Pop-Bar wird natürlich mitgefiebert, und das bei jedem deutschen Spiel. Gemeinsam kann man hoffentlich viele deutsche Tore bejubeln in Emmerich, Rees und Haldern. Archivfoto: Ralf Beyer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.