5.000 Teilemarkt hilft Ennepetaler Grundschulen

Anzeige
Großer Andrang herrschte bei dem 5.000-Teile-Markt. (Foto: Svenja Kruse)
Ennepetal: Ennepetal |

Ein Tag, allerlei gut erhaltener Schnickschnack, der gute Zweck und viel Engagement – alles das hat beim 5.000-Teile Markt des Kinderschutzbundes in Ennepetal Priorität.

Zum bereits 14. Mal hatte Petra Backhoff als erste Vorsitzende der Ortsgruppe und ihr Team zu dieser Veranstaltung eingeladen, der Besucherandrang ist nach wie vor enorm hoch. Bereits um halb zwölf hatte sich vor dem Eingang des Festsaals am Loher Nocken eine beachtliche Menschenschlange gebildet, Jung und Alt warteten ungeduldig darauf, dass die Pforten endlich öffneten.
Schließlich gab´s alle Artikel zu einem obligatorischen Preis von einem Euro zu erstehen. Meterlang zogen sich die gut sortierten Tischreihen durch den Raum, von gut erhaltenen Spielwaren über Puzzle bis hin zu Elektrogeräten, Büchern und Haushaltsartikeln hatte der Markt allerlei zu bieten. Und das Beste daran: Alle Einnahmen – sowohl die Erlöse des Verkaufs als auch die des Caterings kamen am Ende dem Kinderschutzbund zu Gute, die damit unterschiedliche Projekte vor Ort realisieren können. „Als nächstes planen wir die Einrichtung von Schulboxen“, erklärt Backhoff. Darin enthalten sind Materialien, wie Blei- und Buntstifte, Radiergummis u.a., die den Ennepetaler Grundschulen nach den Sommerferien zur Verfügung gestellt werden sollen. „In manchen Familien ist es nicht möglich, die Kinder mit ausreichend Materialien auszustatten. Je nach Bedarf können die Lehrkräfte die fehlenden Utensilien aus den Boxen nehmen und die Schüler unterstützen.“ Darüber hinaus wird selbstverständlich auch die Hausaufgaben- und Lernhilfe weiterhin unterstützt, ebenso wie die vielen weiteren Angebote des Ennepetaler Kinderschutzbundes, die vor allem benachteiligte Familien unterstützen. Ein großes Dankeschön richtete die erste Vorsitzende des örtlichen Vereins in diesem Zuge nicht nur an alle Ehrenamtler, die die Ausrichtung des Marktes maßgeblich mit organisiert haben, sondern auch an alle Sepender, die für die vielfältige Ausstattung und das weitläufige Angebot des 5.000-Teile-Marktes gesorgt hatten, und mitunter auch für die leckere Kuchenauswahl des Caterings verantwortlich waren. Zusätzlich unterstützte die Ev. Stiftung Loher Nocken die Veranstaltung mit frischen Würstchen und Falafeltaschen, sodass für das leibliche Wohl der Besucher umfangreich gesorgt war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.