Eintauchen in unendliche Leseabenteuer mit dem Sommer- und JuniorLeseClub

Anzeige
Zur Präsentation des diesjährigen SommerLeseClubs zog es die drei Vertreterinnen der Stadtbüchereien Alicja Jorzik, Stephanie Kron und Eva Renner gemeinsam mit Höhlenführer Patrice Cailly (links) und Lena Siegel von der Kluterthöhle & Freizeit GmbH (2 v.l.) ins Innere der Ennepetaler Kluterthöhle. (Foto: André Sicks)
Ennepetal: Kluterthöhle | Der SommerLeseClub ist ein Leseförderprojekt des Kultursekretariats NRW Gütersloh für Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse und soll auf außerschulischem Wege die Lese- und Schreibkompetenz von Schülerinnen und Schülern fördern sowie deren Interesse für eine Begegnung mit Literatur schaffen.
Was zweifelsohne gerade im heutigen Zeitalter von Digitalisierung und sozialen Medien von großer Bedeutung ist. Die Idee für solch einen Club basiert ursprünglich auf einer Anregung aus den USA (Summer Reading) und wurde hierzulande 2002 erstmals in die Tat umgesetzt. Sechs Jahre später rief man dann mit dem JuniorLeseClub ein entsprechendes Projektangebot für Schüler und Schülerinnen der Grundschulen ins Leben. In all den Jahren haben sich diese beiden Veranstaltungen zur wohl größten Ferienaktion in deutschen Bibliotheken entwickelt.
Was dabei passiert, ist nicht nur genial, es ist im Grunde auch ganz einfach: Basierend auf Empfehlungen erfahrener Lektoren stehen den Teilnehmern während der Sommerferien eine Vielzahl an Büchern zur Verfügung, von denen sie mindestens drei „verschlingen“ sollten. Die Literatur ist auf das jeweilige Alter ausgerichtet und brandneu. Ob Fantasy, Krimi, Gruseliges, Freundschaft oder Liebe – für jeden wird sich zweifelsohne ein passender Schmöker finden lassen. Am Ende belohnt eine Urkunde den Leseerfolg und es werden in den einzelnen Städten jeweils Veranstaltungen und Partys zum Abschluss des Sommer- bzw. JuniorLeseClubs ausgerichtet.
Auch in diesem Jahr setzen die vier städtischen Büchereien im südlichen EN-Kreis abermals ihr bereits untereinander bestehendes Netzwerk beim SommerLeseClub fort und starten ab dem 4. Juli unter dem Motto „Lesen ist ein Abenteuer“ gemeinsam in diese Aktion.
In Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm und Sprockhövel möchte man junge Leser in fremde Welten entführen und sie dabei Fantastisches erleben lassen. Die Begeisterung für Geschichten und die Freude am Lesen, so waren sich Alicja Jorzik (Schwelm), Stephanie Kron (Gevelsberg) und Eva Renner (Ennepetal) bei einem Pressetermin am 29. Juni im Inneren der Kluterthöhle einig, hätten eine direkte Wirkung auf die Lesekompetenz von Kindern. Dabei würde nicht nur die Fähigkeit gefördert, gekonnt mit Sprache umzugehen, es würde bei den „Leseratten“ auch Denkprozesse in Gang gesetzt sowie die Empathiefähigkeit gesteigert. Somit bietet der Sommer- und JuniorLeseClub nachhaltig jede Menge positive Effekte. Um es mit den Worten des populären Kinderbuchautors Jürgen Banscherus (Kwiatkowski) zu formulieren: „Man kann sich keine wichtigere Aufgabe vorstellen, als Kinder und Jugendliche für das Lesen zu gewinnen. In einem Buch verschwinden, auf abenteuerliche Gedankenreise zu gehen, mit den Personen der Handlung leiden und sich freuen, sich wünschen, zu sein wie sie oder auch ganz anders, Textverständnis und Fantasie zu schulen – es gibt nichts Vergleichbares.“ Die Teams der Stadtbüchereien Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm und Sprockhövel freuen sich auf alle jungen Leser und laden zur Anmeldung in die örtlichen Büchereien ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.