TuS Ennepetal plant für 2017

Anzeige
Das Team vom TuS Ennepetal organisiert den nächsten Spax-Cup. Unterstützung gibt´s von Bürgermeisterin Imke Heymann. (Foto: mar)
Ennepetal: Bremenstadion |

Kaum ist 2016 vorbei stehen auch schon die Highlights des neuen Jahres im Fokus, allen voran der 11. Spax-Cup im Ennepetaler Bremenstadion. An Pfingsten ist es endlich wieder soweit: Das beschauliche Bremenstadion verwandelt sich in die "Arena der Helden von Morgen".

Die Exklusivität an hochklassigen Nachwuchsfußballs ist kaum zu toppen. "Wir bemühen uns, in jedem Jahr einen Turnierneuling verpflichten zu können", betont Thorsten Kornemann und freut sich, "Flamengo Rio de Janeiro" beim Spax-Cup begrüßen zu können. Gemeinsam mit Feyenoord Rotterdam, dem Hamburger SV und der A-Jugend des FC Schalke 04 bilden die Jungs vom Zuckerhut die erste Gruppe. Weitere internationale Topteams aus Brasilien und Russland ergänzen das hochkarätige Teilnehmerfeld und spielen mit dem VfL Wolfsburg und dem TuS Ennepetal um die Plätze im Halbfinale. "Atlético Mineiro kommt bereits zum neunten Mal nach Ennepetal und wird sicherlich versuchen, sich den Titel noch einmal zu schnappen," mutmaßt Marc Schulte, der an Pfingsten gemeinsam mit Namensvetter Jan Schulte die Moderation übernehmen wird.

"Wir werden um jeden Punkt kämpfen"

Wenn auch die Jungs des TuS eine schwierige Aufgabe zu meistern haben, steht für Max Koch und Alex Pordzik fest: "Wir werden um jeden Punkt kämpfen und den Zuschauern spannende Partien präsentieren". Ihr erstes Spiel im Turnier bestreitet der TuS übrigens am Samstag, 3. Juni, um 15 Uhr gegen Atlético Mineiro.
Abgesehen vom aktiven sportlichen Part des Spax-Cups hat sich auch im Background - wie angekündigt - "einiges verändert," so TuS-Chef Michael Peiniger. Der Generationenwechsel kommt langsam in Gang, viele junge, bereits im Verein sehr engagierte Aktive stoßen zum Orga-Team. Alexander Ischebeck und Philipp Rabt unterstützen Stefan Kirsch fortan während des Turniers. Im außersportlichen Bereich sind Jan Oberdorf und Marvin Tholen hinzu gestoßen, die einst als Balljungen am Spielfeldrand dabei waren, die Jugendmannschaften durchlaufen haben und nun das Kernteam unterstützen wollen. In der Öffentlichkeitsarbeit freut sich Marc Schulte über das Engagement von Jan Schulte und Sebastian Angelone.
"Insgesamt", so ist sich Peiniger sicher, "habe ich ein sehr gutes Gefühl, dass es weiter geht und wir noch in vielen Jahren einen tollen Spax-Cup ausrichten können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.