Dachstuhlbrand in Wohnhaus in Ennepetal

Anzeige
Ennepetal: Kirchstraße |

Glücklicherweise forderte ein Dachstuhlbrand am Sonntag (27. August) um 22.11 Uhr keine Opfer.

Alarmiert wurde die Feuerwehr Ennepetal in die Kirchstraße. Bei Eintreffen der Wehr schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Glücklicherweise handelte es sich um nicht mehr bewohnte Häuser.
Dennoch wurden durch die ersten Trupps vorsorglich alle Wohneinheiten kontrolliert, während die Brandbekämpfung von innen und über die Drehleiter vorbereitet wurde. Zusätzlich musste eine weitere Drehleiter aus Gevelsberg angefordert werden um die benachbarten Gebäude zu schützen. Da sich das Feuer in Zwischendecken gebrannt hatte, gestalteten sich die Löschmaßnahmen sehr aufwändig. Große Teile des Daches mussten abgedeckt werden, um den Brand zu löschen.
Mit Sirene wurden alle Einheiten der Feuerwehr Ennepetal in Marsch gesetzt. Während eine Bereitschaft den Grundschutz der Stadt sicherte, bekämpften die übrigen Einsatzkräfte den Brand. Des weiteren waren Kräfte der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Ennepe-Ruhr-Kreises, des Rettungsdienstes und der Polizei vor Ort.
Diese hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Insgesamt waren55 Einsatzkräfte, mit allen Fahrzeugen der Feuerwehr eingebunden. Die Einsatzdauer betrug über 7 Stunden.

Fotos: Feuerwehr Ennepetal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.