Ennepetaler "Wassermäuse" haben Pakete für Kinder im Friedensdorf gepackt

Anzeige

Dass Weihnachten und Geschenke zusammengehören weiß in der Grundschule Wassermaus jedes Kind. Und jeder ist sicher, unter dem Weihnachtsbaum lieb verpackte Päckchen zu finden.

Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wassermaus wieder einmal erfahren. Waren es im Vorjahr zahlreiche Päckchen, die als „Weihnachten im Schuhkarton“ auf die Reise geschickt wurden, so haben in diesem Jahr in der Adventzeit die kleinen „Wassermäuse“ erneut Päckchen gepackt - dieses Mal für das Friedensdorf in Oberhausen. Dort leben verletzte Kinder aus Kriegsgebieten für eine Weile, bis sie gesund genug sind, um wieder in ihre Familien zurückkehren zu können. „Freude mit anderen teilen“ - mit Kopf, Herz und Hand wurde das Thema im Unterricht behandelt und durch das Packen der Päckchen in die Familien getragen.
Und heute wird mit den Päckchen die Weihnachtsfreude von Ennepetal nach Oberhausen gefahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.