Feuerwehr sichert abgestürzten Bagger

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)
Ennepetal: Feuerwehr | Am Samstag, 9. Juli, wurde die Feuerwehr Ennepetal um 17 Uhr zu einem abgestürzten Bagger alarmiert.
An einer Baustelle in der Gerhard-Dessel-Straße war bei Ausschachtungsarbeiten Erdreich abgerutscht. Daraufhin verlor der 5 Tonnen Bagger seine Standfläche und kippte.
Beim Eintreffen der Feuerwehr drohte der Bagger weiter in Richtung Neubau zu rutschen. Mittels Zugeinrichtung des Rüstwagens der Feuerwehr, wurde der Bagger zunächst gesichert um Schaden am Haus und einem aufgebauten Gerüst zu verhindern. Aufgrund der schwierigen Lage des Baggers wurde sich dazu entschieden, das Technische Hilfswerk zu alarmieren. Während dessen wurden die Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr erweitert. Das Technische Hilfswerk, Ortsverband Schwelm, rückte mit dem Technischen Zug / Fachgruppe Räumen an. Diese führte die Sicherung der Feuerwehr fort und begann mit der umfangreichen Bergung des Baggers. Hierzu wurden, unter anderem, mehrere Zugeinrichtungen der Fahrzeuge, sowie ein Radlader eingesetzt. Nach mehrstündiger Arbeit konnte der Bagger unbeschädigt geborgen werden. Ein besonderer Dank gilt den Anwohnern, welche die Einsatzkräfte mit Getränken versorgten.
Es waren folgende Einheiten an der Einsatzstelle:
Die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Ennepetal mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, der Löschzug Milspe/Altenvoerde mit einem Rüstwagen und einem Mannschaftstransportfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr mit einem Kommandowagen. Das Technische Hilfswerk war mit einem Gerätekraftwagen, einem LKW, einem Radlader und einem Mannschaftstransportfahrzeug vor Ort. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle. Die gesamte Einsatzdauer betrug 3 Stunden und 23 Minuten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.